Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Manchester City buhlt um Dortmunds Neven Subotic

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund  

Man City buhlt um Dortmunds Neven Subotic

16.11.2009, 08:07 Uhr | t-online.de

BVB-Innenverteidiger Neven Subotic soll auf der Einkaufsliste von Manchester City stehen. (Foto: imago)BVB-Innenverteidiger Neven Subotic soll auf der Einkaufsliste von Manchester City stehen. (Foto: imago) Manchester City ist auf der Suche nach einem neuen Abwehrspieler und hat dabei ein Auge auf Borussia Dortmunds Neven Subotic geworfen. Wie der "Sunday Mirror" berichtet, sind die Citizens in der Winterpause offenbar bereit, 22 Millionen Euro für den Serben auf den Tisch zu legen.

Coach Mark Hughes ist begeistert vom 20-jährigen Senkrechtstarter der vergangenen Saison, der beim BVB noch einen Vertrag bis 2014 hat. Subotic selbst steht einem Wechsel ins Ausland bislang eher verhalten gegenüber. "Ich habe zwar in dieser Saison einige gute Spiele gemacht, aber nicht so viele, dass es für viel mehr reicht", sagte er dem "kicker".

Video ManCity bietet 22 Millionen für Subotic

Hamburger SV HSV-Boss attackiert Uli Hoeneß

Sonderseite Videos und Hintergründe zu Robert Enkes Selbstmord

Watzke: "Neven ist unverkäuflich"

Auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke will Subotic gerne in Dortmund behalten. "Das Angebot können die ja mal gerne schicken, aber wir haben uns klar positioniert: Neven ist unverkäuflich", sagte Watzke der "Bild"-Zeitung. Subotics Berater Steve Kelly hält einen Wechsel seines Schützlings in der Winterpause jedoch nicht für völlig abwegig und auch eine Summe von 17 bis 22 Millionen Euro wurde bereits beziffert. "Natürlich ist es eine Riesen-Ehre für mich, wenn mich wirklich ein so großer Klub haben will. Aber ich habe beim BVB einen Vertrag bis 2014 und will hier noch einiges reißen", sagte Subotic.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Größter Transfererlös der Vereinsgeschichte winkt

Subotic kam vor Beginn der letzten Saison für rund 4,5 Millionen Euro vom FSV Mainz 05 zu den Schwarz-Gelben. Würde der BVB der Offerte aus Manchester nachkommen, wäre das der größte Transfererlös in der Vereinsgeschichte. Bislang spülte der Verkauf Jörg Heinrichs zum AC Florenz im Jahr 1998 das meiste Geld in die Dortmunder Kassen. Die Italiener legten damals satte 25 Millionen DM (12,78 Millionen Euro) auf den Tisch.

Videoload: "The Art of Football" mit John Cleese

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017