Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Mönchengladbach siegt bei Eintracht Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach  

Zweiter Auswärtssieg in Folge für Gladbach

21.11.2009, 18:20 Uhr | dpa

Gladbachs Friend (vorne) und Frankfurts Chris sind zum Ringen übergegangen. (Foto: AP)Gladbachs Friend (vorne) und Frankfurts Chris sind zum Ringen übergegangen. (Foto: AP) Mit dem zweiten Auswärtssieg in Serie hat Mönchengladbach den Sprung ins gesicherte Mittelfeld geschafft und bei Eintracht Frankfurt zugleich einen ungemütlichen Herbst eingeleitet.

Das Team von Trainer Michael Frontzeck gewann am Samstag in Frankfurt mit 2:1 (0:0) und ist nun bereits seit vier Spielen ungeschlagen. Die Hessen kassierten hingegen die zweite Niederlage nacheinander und müssen nach einer erneut schwachen Vorstellung den Blick in der Tabelle nach unten richten. Vor 50 000 Zuschauern in der Commerzbank-Arena gingen die Gäste in der 54. Minute durch ein Eigentor von Marco Russ in Führung. Danach traf Roel Brouwers für die Elf vom Niederrhein (65.). Pirmin Schwegler verkürzte per Handelfmeter für die Gastgeber (86.).

Zum Durchklicken Die Elf des Spieltags

Vorteile für Gladbach zu Beginn der Partie

In einem insgesamt schwachen Bundesliga-Spiel zeigten die Gladbacher die reifere Spielanlage und erspielten sich zunächst ein leichtes Übergewicht. In der siebten Minute hatte Juan Arango die große Chance zur Gästeführung, vergab nach Zuspiel von Marco Reus aus halbrechter Position aber leichtfertig. Insgesamt fehlte es den Borussen im Spiel nach vorne jedoch an der nötigen Konsequenz.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga


Wenige Eintracht-Aktionen in Hälfte eins

Von den Gastgebern war im ersten Durchgang hingegen fast überhaupt nichts zu sehen. Nach dem 0:4-Debakel bei Bayer Leverkusen zwei Wochen zuvor hatte Eintracht-Coach Michael Skibbe seine Elf gleich auf fünf Positionen verändert. Durch die Ausfälle von Ioannis Amanatidis, Martin Fenin und Nikos Liberopoulos hatte Skibbe keinen gelernten Angreifer mehr im Kader.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis


Ohne Treffer in die Kabine

Die Variante mit Mittelfeldspieler Alexander Meier als Stoßstürmer und Markus Steinhöfer, Caio sowie Ümit Korkmaz im Mittelfeld dahinter erwies sich als wenig durchschlagskräftig. Lediglich Schwegler sorgte zunächst per Kopf einmal für Gefahr (26.). Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Hessen etwas mutiger und erspielten sich vier Ecken in Serie. Gladbachs Linksverteidiger Jean Jaurès klärte einen Kopfball von Meier aber auf der Linie, so dass es ohne Treffer in die Kabinen ging.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Gladbacher Führung durch ein Eigentor

Nach dem Seitenwechsel erlahmte der Schwung der Frankfurter wieder. Stattdessen bekamen die Gladbacher die Partie wieder besser in den Griff und gingen in der 54. Minute in Führung. Nach einer schönen Kombination über Karim Matmour und Tobias Levels beförderten die Hausherren den Ball selbst über die Torlinie. Russ schoss nach Levels' Hereingabe Torhüter Oka Nikolov an den Kopf, von wo der Ball ins Eintracht-Tor prallte.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!


Brouwers sorgt für Vorentscheidung

Elf Minuten später sorgte Brouwers für die Vorentscheidung. Nachdem zunächst Rob Friend im gut reagierenden Nikolov seinen Meister gefunden hatte, war der Niederländer kurz darauf nach einer Hereingabe von Reus per Kopf erfolgreich. Für den Verteidiger war es bereits der dritte Saisontreffer. Die Eintracht hatte auf diesen Rückstand keine Antwort mehr. Lediglich Meier traf per Kopf noch einmal den Innenpfosten des Gladbacher Tores (75.). Zudem klärte Brouwers einen Kopfball von Benjamin Köhler (77.). Der Treffer von Schwegler durch Handelfmeter zum 1:2 kam zu spät (86.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal