Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Hoeneß kritisiert Louis van Gaal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Hoeneß: "Wir brauchen den Befreiungsschlag"

19.11.2009, 13:54 Uhr | dpa

Bayern-Manager Uli Hoeneß (Foto: imago)Bayern-Manager Uli Hoeneß (Foto: imago) Vor dem Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen hat Louis van Gaal Nachhilfe von der Führungsriege des FC Bayern München erhalten. "Er muss lernen, Vertrauen und Verantwortung zu delegieren", forderte Präsident Franz Beckenbauer drei Tage vor dem Heimspiel gegen den Tabellenführer in der "Bild"-Zeitung.

"Louis van Gaal ist der Meinung, dass er alles selbst regeln muss", ergänzte Manager Uli Hoeneß und schrieb dem 58-jährigenTrainer ins Stammbuch: "Aber alles schafft ein Einzelner nicht. Louis ist auch immer noch überrascht von der Wucht, die hinter dem FC Bayern steckt."

Newsflash Kritik an van Gaal, neuer Wettskandal
Blog Wie viel Mensch verträgt der Fußball?

HSV-Boss Hoffmann Attacke gegen Hoeneß
FUSSBALL.DE Shop Fanartikel FC Bayern München
t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport


Als Mannschaft in der Pflicht

"Wir brauchen jetzt irgendwann den Befreiungsschlag, damit wir wieder Ruhe reinbringen", hatte Hoeneß schon am Dienstag die sportliche Kehrtwende angesichts des Rückstandes in der Bundesliga und dem drohenden Aus in der Champions League angemahnt. Schon gegen Leverkusen kann der Rekordmeister Boden gutmachen und rechtzeitig vor den entscheidenden Spielen in der Champions League Selbstvertrauen nach den Turbulenzen der vergangenen Wochen tanken. "Wir sind an einem wichtigen Punkt, an dem wir uns steigern müssen", sagte Torhüter Jörg Butt vor dem Kräftemessen mit seinem ehemaligen Verein im "kicker". "Wir als Mannschaft sind in der Pflicht. Am Sonntag können wir einen Riesenschritt machen."
FC Bayern Für Louis van Gaal geht es jetzt um alles
Video FAN total FCB zu Enke: "Konnte es kaum fassen"
Video FAN total Bayern: "Lahm hat recht!"

Eigentlich ist van Gaal ganz anders

Konsequent, kompromisslos und oft knochentrocken - die Akzeptanz van Gaals in der Öffentlichkeit hat zuletzt gelitten. Dabei sei der Niederländer ganz anders, betonte Hoeneß. "Es gibt einen Louis van Gaal, den die Öffentlichkeit aus den TV-Auftritten kennt. Und einen, den ich kennenlerne am Freitagabend, wenn er die Vorbereitung auf das Spiel abgeschlossen hat", sagte der Manager - und riet dem 58-Jährigen zu einer regelrechten Charme-Offensive. "Da trinkt er spanischen Rioja-Rotwein und ist total unterhaltsam. Diese Art und dieses Lächeln muss er nur mal in der Öffentlichkeit rüberbringen."

FC Bayern Hoeneß holt zum Rundumschlag aus
FC Bayern Rensing kündigt Abschied an
FC Bayern aktuell Demichelis schlägt Alarm 

Hoeneß: "Ribéry ist der Unterschied"

Auch wegen der prominenten Ausfälle wie Franck Ribéry und Arjen Robben habe van Gaal noch immer nicht seine Stammformation gefunden, betonte Hoeneß. "Er ist immer noch auf der Suche nach der richtigen Formation." Immerhin könne Antreiber Ribéry nach seinen langwierigen Problemen mit der Patellasehne wohl noch in der Hinrunde ins Team zurückkehren. "Der Unterschied ist Ribéry", sagte der Manager. "Aber erstmals habe ich jetzt das Gefühl, dass er hoffentlich nächste Woche wieder trainieren kann."

Probleme zwischen Toni und van Gaal

Zwischen Angreifer Luca Toni nach dessen kritischen Äußerungen und van Gaal gebe es derzeit "eine gewisse Problematik", räumte Hoeneß ein. "Besonders nach den Aussagen von Luca, die nicht in Ordnung waren." Bis zur Winterpause stünden nun aber erst einmal sieben Pflichtspiele an. "Die müssen wir abwarten", sagte der Manager.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal