Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Augsburg und St. Pauli trennen sich Unentschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - Sonntagsspiele  

Augsburg mit Last-Minute-Sieg

22.11.2009, 15:34 Uhr | dpa, t-online.de

Marius Ebbers rettete St. Pauli mit seinen Treffern einen Punkt. (Foto: dpa)Marius Ebbers rettete St. Pauli mit seinen Treffern einen Punkt. (Foto: dpa) Der FC Augsburg hat das Zweitliga-Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli in letzter Sekunde mit 3:2 gewonnen. Der MSV Duisburg klettert durch einen 1:0-Erfolg bei der SpVgg Greuther Fürth in der Tabelle nach oben.

Im dritten Sonntagsspiel feierte die TuS Koblenz einen 1:0-Heimsieg gegen Alemannia Aachen.

Samstagsspiele Rostock ringt den KSC nieder
Freitagsspiele Düsseldorf dreht die Partie gegen Cottbus
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Pauli verpasst Tabellenführung

In Unterzahl hat der FC St. Pauli die Gunst der Stunde nicht nutzen können und die Tabellenführung in der 2. Bundesliga verpasst. Die Hanseaten verloren beim FC Augsburg trotz zwischenzeitlicher Führung unglücklich mit 2:3 (1:0) und blieben auf dem dritten Platz. Marius Ebbers traf für die Gäste per Doppelpack (29. Minute/73.). Nach der frühen Roten Karte für Pauli-Profi Florian Lechner (35.) drehten die Schwaben die Partie und kamen durch das 13. Saisontor von Michael Thurk (54.), dem Eigentor von Fabio Morena (56.) und dem Treffer von Andrew Sinkala in der Nachspielzeit (90.+3) noch zum Sieg. Augsburg bleibt damit der Spitzengruppe auf den Fersen.

Duisburg siegt in Fürth

Trainer Milan Sasic hat dank Nicky Adler beim MSV Duisburg seinen ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft des 51-jährigen Kroaten kam durch den ersten Saisontreffer des 24 Jahre alten Stürmers (62.) bei der SpVgg Greuther Fürth zu einem 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg und hielt damit Anschluss an die oberen Tabellenplätze. Nach dem vierten Ligaspiel in Folge ohne Niederlage haben die Zebras nun 21 Punkte auf dem Konto. Die Gastgeber zeigten sich harmlos. In der 79. Minute vergab Fürths Stürmer Sami Allagui einen fälligen Strafstoß, nachdem MSV-Verteidiger Bruno Soares den Ball mit der Hand gespielt hatte.

Koblenz verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Abwehrspieler Matej Mavric hat der TuS Koblenz mit einem Kopfballtor den zweiten Heimsieg in dieser Saison beschert. Der Slowene erzielte beim 1:0 (0:0) des Abstiegskandidaten gegen Alemannia Aachen in der 76. Minute das Tor des Tages. Vor 7.599 Zuschauern verpassten es die Gäste, durch ihren insgesamt 381. Sieg die Führung in der ewigen Tabelle des Unterhauses vor Fortuna Köln zu übernehmen. Während die Mannschaft von Trainer Uwe Rapolder den Anschluss ans untere Mittelfeld herstellte, erlitt Aachen nach zuletzt zwei Siegen einen Rückschlag.


Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal