Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Luca Toni und Louis van Gaal : "Alles hat seine Grenzen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toni und van Gaal: "Alles hat seine Grenzen"

24.11.2009, 11:05 Uhr | dpa

Luca Toni will die Bayern im Winter Richtung Italien verlassen. (Foto: imago)Luca Toni will die Bayern im Winter Richtung Italien verlassen. (Foto: imago) Weltmeister Luca Toni gibt im Konflikt mit seinem Trainer Louis van Gaal keine Ruhe. "Seit vier Monaten habe ich Probleme mit ihm. Alles hat seine Grenzen. Unser Verhältnis ist so gut wie am Ende", sagte der 32-Jährige dem italienischen Fernsehsender RAI 3. Seit Wochen stimmt es zwischen Toni und van Gaal nicht, weil sich der Italiener in Diensten des FC Bayern München vom Niederländer nicht genügend gewürdigt fühlt.

Video FAN total Bayern: "Lahm war richtig schlecht"
Beckenbauer: "Das ist nicht der FC Bayern"
FUSSBALL.DE Shop Fanartikel FC Bayern München

Wechsel im Winter?

"Ich würde gerne nach Italien zurückkehren, um die Tore zu schießen, die mich in die Nationalmannschaft zurückbringen. Von den derzeit aktiven Stürmern bin ich immer noch derjenige, der die meisten Tore in der Nationalelf geschossen hat", zitierte die Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" den italienischen Stürmer. Seit Monaten wird über einen Transfer Tonis in der Winterpause spekuliert, zumal der Italiener unter van Gaal seinen Stammplatz verloren hat.

Video: Kein Fortschritt beim FC Bayern

Mario Gomez eine Investition für die Zukunft

Anstelle von Toni durfte zuletzt wieder Mario Gomez im Sturmzentrum ran, der im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen (1:1) die 1:0-Führung erzielte. Im Bayerischen Fernsehen betonte Manager Uli Hoeneß, dass Mario Gomez eine Investition für die Zukunft sei, weil dieser deutlich jünger als der Italiener ist. Dennoch könne man nicht sagen, "lieber Luca, jetzt haben wir den Mario Gomez, jetzt schleich Dich nach Italien", betonte der Manager.

t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport
t-online.de Shop Nintendo Wii Sports & Fitness

Erst vier Einsätze

Aus Enttäuschung über seine Auswechslung zur Halbzeitpause hatte Toni im Bundesligaspiel gegen Schalke 04 (1:1) vorzeitig das Stadion verlassen und war von den Bayern mit einer Geldstrafe belegt worden. In der Punktrunde kam der anfänglich verletzte Stürmer in dieser Saison überhaupt erst viermal zum Einsatz. Am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen (1:1) war Toni von Coach van Gaal gar nicht in den Kader berufen worden - laut Verein fehlte er wegen einer Leistenzerrung.

Van Gaal: Von der Arroganz ist nichts mehr geblieben
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal