Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC verliert auch gegen Eintracht Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC - Eintracht Frankfurt  

Die nächste Pleite für die Hertha

28.11.2009, 18:20 Uhr | dpa

Ohne Rücksicht auf Verluste gehen Frankfurts Patrick Ochs und der Berliner Nemanja Pejcinovic in diesen Zweikampf. (Foto: ddp) Hertha BSC rauscht nach einem erneuten Heim-Debakel weiter ungebremst Richtung 2. Liga. Auch im 13. Versuch nacheinander gelang dem Berliner Krisenklub kein Sieg - mit dem desaströsen 1:3 (0:1) am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt schrumpfen die Hoffnungen auf eine wundersame Rettung fast auf Null.

Das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht ist sieben Punkte von einem Nichtabstiegs-Platz entfernt. Auch Relegationsrang 16 ist für das Team des ehemaligen Frankfurter Cheftrainers Friedhelm Funkel mit sieben Zählern Abstand schon meilenweit entfernt.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 14. Spieltags

Elfte Saisonpleite für die Berliner

Patrick Ochs (11. Minute), Maik Franz (70.) und Alexander Meier (75.) besiegelten am Samstag vor über 48.000 Zuschauern im Berliner Olympiastadion die bereits elfte Saisonpleite für eine hilf- und planlosen Hertha, der nun am Montag eine turbulente Mitgliederversammlung droht. Sogar die komplette Abwahl des Präsidiums könnte auf die Tagesordnung kommen: Land unter beim Hauptstadtklub. Seit 112 Tagen haben die Berliner, für die der eingewechselte Adrian Ramos (81.) nur Ergebniskosmetik betrieb, in der Liga nicht mehr gewonnen. Mit dem ersten Auswärtssieg seit zweieinhalb Monaten rückte Frankfurt auf Rang zehn (19 Punkte).

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Ochs besorgt das 1:0

Im Kampf um die vielleicht schon letzte Chance auf die sportliche Wende verkrampften die Berliner Profis von Beginn an. Katastrophale Fehlpässe, fehlende Ordnung und technische Schwächen brachten die Gäste, die zuvor mit nur zwei Siegen in acht Pflichtspielen auch kräftig geschwächelt hatten, in die Vorhand. Nikos Liberopoulos entblößte mit einem schönen Pass genau zwischen die Innenverteidiger Arne Friedrich und Steve von Bergen die Berliner Deckung. Der dieses Mal ins Mittelfeld vorgerückte Ochs schob ohne jede Bedrängnis zu seinem ersten Saisontor ein. Hertha fehlte nicht nur in dieser Phase jeder Anspruch auf Erstliga-Zugehörigkeit.

Zahlreiche Chancen für die Eintracht

Nur die Inkonsequenz der Frankfurter, die nach zwei Niederlagen und 1:6 Toren in Folge bissiger als zuletzt auftraten, verhinderte den ganz frühen K. o. der Berliner. Nach einer Flanke des agilen Ochs brachte Alexander Meier aus zehn Metern den Ball nicht im Berliner Tor unter (18.). Einen Schuss von Liberopoulos parierte Hertha-Keeper Jaroslav Drobny mit letztem Einsatz (25.). Ochs wurde nach Zuspiel von Ümit Korkmaz in letzter Sekunde abgeblockt (50.).

Verzweiflung bei der Hertha

Erst nach einer halben Stunde kam Hertha zu einigen Offensiv-Aktionen. Doch der Brasilianer Raffael fand für seine Pässe keine Verwerter. Waleri Domowtschijski, für den Null-Tore-Stürmer Artur Wichniarek in der Startelf, schoss viel zu lasch (28.). Und einen Versuch von Maximilian Nicu entschärfte Eintracht-Keeper Oka Nikolov mit einer Fuß-Abwehr. Bei Berlin wurde die Verzweiflung immer größer. Schließlich rutschte Franz in eine Eingabe von Ochs. Und Meier machte nach Vorarbeit von Chris die nächste schmerzhafte Pleite für Hertha perfekt.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Preetz: "Unglaublich bitter"

Hertha-Manager Michael Preetz war danach bedient. "Es war heute ein Spiel, das unglaublich bitter für uns ist. Wir sind alle sehr, sehr enttäuscht, weil wir uns in den letzten Wochen Stück für Stück herangearbeitet haben und weil wir es heute schaffen wollten, den Abstand auf die vor uns stehenden Teams zu verkürzen", sagte Preetz bei "LIGA total!".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal