Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München gewinnt in Hannover und rückt näher an die Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - FC Bayern München  

Bayern feiern erfolgreiche Hoeneß-Premiere

29.11.2009, 20:20 Uhr | dpa

Hannovers Keeper Fromlowitz stoppt Bayerns Gomez. (Foto: dpa)Hannovers Keeper Fromlowitz stoppt Bayerns Gomez. (Foto: dpa) Neuer Klubchef, neues Glück: Zwei Tage nach der Inthronisierung von Uli Hoeneß hat der FC Bayern München seinem frisch gekürten Präsidenten einen gelungenen Einstand bereitet. Der deutsche Rekordmeister gewann bei Hannover 96 mit 3:0 (1:0) und stoppte nach zuletzt drei Remis seine kleine Durststrecke in der Bundesliga. Die Hausherren enttäuschten keineswegs, aber die 96-Angreifer scheiterten ein ums andere Mal am starken Gäste-Keeper Jörg Butt.

In Hannovers erstem Heimspiel nach dem Tod von Nationaltorwart Robert Enke sorgten Jungstar Thomas Müller (19. Minute), der Kroate Ivica Olic (47.) und Nationalstürmer Mario Gomez (90.) für den insgesamt verdienten Bayern-Erfolg.

Bayern kommen der Spitze näher

45 Stunden nach seiner Wahl zum Nachfolger von Franz Beckenbauer konnte Hoeneß genüsslich beobachten, wie seine Bayern die Patzer der anderen Leverkusen-Verfolger nutzten und bis auf drei Punkte zum Tabellenzweiten Werder Bremen aufschlossen. Brillieren konnten die Münchner, bei denen Olic den verletzten Nationalstürmer Miroslav Klose ersetzte, aber nur selten. Selbst die frühe Führung durch Müller verlieh ihrem Spiel kaum Sicherheit.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Verunsicherung weiter spürbar

Fehlpässe und Abstimmungsprobleme, etwa zwischen den Innenverteidigern Martin Demichelis und Daniel van Buyten, prägten vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften AWD-Arena ihre Aktionen. Aus dem Dreier-Mittelfeld um Bastian Schweinsteiger kamen wenig Impulse. Von genialen Momenten wie sie die verletzten Franck Ribéry und Arjen Robben kreieren können, war keine Spur.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Hannover nutzt Chancen nicht

Dies erkannten mit zunehmender Spieldauer auch die Hausherren, die vor allem über ihre Flügel-Dribbler Jiri Stajner und Constant Djakpa gefährliche Angriffe initiierten. Doch mehr als die Chancen durch den Ivorer Djakpa, der im ersten Durchgang gleich dreimal (14./40./43.) in Butt seinen Meister fand, sprang zunächst nicht aus den Bemühungen heraus. Stattdessen konnte der Tabellenzwölfte (16 Punkte) froh sein, dass der gute Enke-Nachfolger Florian Fromlowitz gleich zweimal gegen U 21-Nationalspieler Müller (11./65.) auf dem Posten war.

Olic sorgt für Vorentscheidung

Gleich nach Wiederanpfiff musste der 23-jährige Torhüter aber zum zweiten Mal hinter sich greifen. Eine Flanke von Danijel Pranjic drückte Landsmann Olic per Kopf in die Maschen. Fromlowitz war chancenlos. Von diesem Schock erholten sich die Hausherren, für die der eingewechselte Ex-Nationalstürmer Mike Hanke per Kopf die Riesenchance zum Anschlusstreffer vergab (75.), nicht mehr, so dass die Bayern relativ ungefährdet zum sechsten Saisonsieg kamen. Zudem durfte auch noch Gomez in der Schlusssekunde jubeln.

Enke ist allgegenwärtig

Beim ersten Heimspiel nach Robert Enkes Tod kehrte allmählich "ein Stück weit mehr Normalität" ein, wie Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke konstatierte. "Ich glaube, wir haben wieder eine relativ normale Fußball-Atmosphäre." Zwei Wochen nach der bewegenden Trauerfeier für Enke erinnerte aber noch vieles an den Nationalkeeper: So hängten die Hannoveraner Fans symbolisch ein Torwart-Trikot über die West-Tribüne, die 96-Profis trugen wie schon bei der 0:2-Niederlage bei Schalke 04 Jerseys mit einer kleinen Nummer eins auf der Vorderseite.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal