Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Claudia Pechstein verliert ihren wichtigsten Sponsor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping - Eisschnelllauf  

Pechstein verliert ihren wichtigsten Sponsor

12.02.2010, 11:38 Uhr | sid

Claudia Pechstein macht harte Zeiten durch. (Foto: dpa)Claudia Pechstein macht harte Zeiten durch. (Foto: dpa) Claudia Pechstein steht nach dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS auch finanziell vor schweren Zeiten. Nach der Bestätigung ihrer Dopingsperre verliert die Eisschnellläuferin ihren wichtigsten Sponsor. Die Deutsche Kreditbank DKB wird ihre Zusammenarbeit mit der fünfmaligen Olympiasiegerin "vertragsgemäß sofort beenden". Dies bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens. Sie betonte, dass die Entscheidung unmittelbar mit dem CAS-Urteil zusammenhängt.

Die DKB ist auch der größte Sponsor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Über mögliche Auswirkungen auf diese Kooperation wollte die Sprecherin keine Angaben machen.

Doping Pechstein: Leben kaputt in einer Minute dreißig
Reaktionen zum Urteil "Dieses Urteil ist wegweisend"
t-online.de Shop Nintendo Wii Sports & Fitness

Sportdirektor: "Gehen davon aus, dass Partnerschaft hält"

DESG-Sportdirektor Günter Schumacher geht davon aus, dass das Sponsoring weiterläuft. "Wir stehen ständig mit der DKB in Verbindung. Wir führen eine gute, partnerschaftliche Verbindung. Ich gehe davon aus und bin davon überzeugt, dass dies in guten und in schlechten Zeiten gilt", sagte Schumacher. Der Vertrag zwischen DKB und DESG endet nach den Olympischen Spielen in Vancouver.

CAS-Urteil Pechstein bleibt gesperrt
Doping CAS lehnt Pechsteins Eilantrag ab

Video: Greis über Vancouver, Klassik und Biathlon-Unlust

Pechstein erhält Unterstützung

Ein anderer Privatsponsor Pechsteins, die Grabower Süsswaren GmbH, steht weiter zur fünfmaligen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin. "Wir werden ihr weiter die Stange halten. Sie ist für uns nach wie vor eine große Sportpersönlichkeit, deren Schuld nicht bewiesen ist", sagte Pressesprecher Matthias Dickmann: "Ich hoffe, sie hat jetzt mehr Zeit für uns."

Förderverein bleibt Pechstein treu

Auch der Claudia-Pechstein-Förderverein, der sich nach der Verhängung der Sperre durch den Eislauf-Weltverband ISU gegründet hatte, wird weiter Geld sammeln. "Der Verein wird natürlich aktiv bleiben. Wir werden uns mit Frau Pechstein in Verbindung setzen und sie weiterhin unterstützen. Schließlich sind einige Gelder eingegangen, die genutzt wurden, um zur Bezahlung von Anwälten und Gutachtern einen Beitrag leisten zu können. Bislang haben wir etwa 15.000 Euro gesammelt. Ich hoffe, es wird noch mehr, wenn wir beginnen, auch öffentlich um Gelder zu werben", sagte der Gründer des Vereins, der Berliner Frisör Oliver Strehl.

Doping Fall Pechstein: Vorwürfe vom Trainingspartner
Doping Pechstein bald rehabilitiert?

Aktuell Weitere Nachrichten zu Claudia Pechstein

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal