Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern München: Audi kauft Anteile an der FC Bayern München AG

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

FC Bayern zurrt Audi-Deal fest

26.11.2009, 16:14 Uhr | sid

Audi kauft Anteile an der FC Bayern München AGDas Automobil-Unternehmen Audi steigt beim FC Bayern München ein. (Foto: imago) Einen Tag vor seinem Abschied als Manager hat Uli Hoeneß für den FC Bayern München noch einmal einen Millionen-Vertrag abgeschlossen. Wie beiden Seiten bestätigt wurde, verkauft der deutsche Rekordmeister für 90 Millionen Euro 9,09 Prozent der Anteile an seiner Aktiengesellschaft an das Automobil-Unternehmen Audi.

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins am Freitag soll Hoeneß zum neuen Präsidenten und damit auch zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt werden. Vor der Bekanntgabe der bereits erwarteten strategischen Partnerschaft hatte der FC Bayern mit dem Ingolstädter Konzern bereits einen Sponsorenvertrag bis zum Jahr 2019 abgeschlossen. Die finanziellen Zuwendungen und Sachleistungen dafür sollen sich in einem Rahmen von zehn Millionen Euro jährlich bewegen. Insgesamt ergeben sich für die Münchner dadurch Einnahmen von knapp 200 Millionen Euro. Diese sollen vor allem in die Tilgung des Kredits für das knapp 340 Millionen Euro teure Stadion fließen.

Video Beckenbauer über Toni, Turin und Kritik
Video "Endspiel" für Bayern, Magath streicht S04-Silvester
FUSSBALL.DE Shop Fanartikel FC Bayern München

Rummenigge: "Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit"

"Ich bin sicher, dass sich uns mit dieser Partnerschaft auch global viele neue Möglichkeiten eröffnen. Ich denke zum Beispiel an den asiatischen Markt, in dem Audi bereits sehr stark vertreten ist. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Die Münchner hatten 2002 bereits zehn Prozent ihrer Anteile für damals 77 Millionen Euro an Adidas verkauft. Audi erwirbt nun zwischen März 2010 und spätestens Juli 2011 2,5 Millionen Aktien an der FC Bayern München AG, die damit noch zu 80,91 Prozent dem Stammverein FC Bayern München e.V. gehört.

FC Bayern Van Gaal suspendiert Toni
Foto-Show Wer könnte Nachfolger von van Gaal werden?
FC Bayern Franck Ribéry muss in Quarantäne

Audi seit 2002 Partner des FC Bayern

"Neben dem finanziellen Engagement sind Pläne in Arbeit, die die globale Präsenz beider Marken stärken sollen, unter anderem zum Beispiel auch in Form von Nachwuchsförderung in weltweit organisierten Fußballschulen", sagte Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstandes von Audi. Der Automobilkonzern ist seit 2002 Partner der Bayern.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal