Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Adrian Sutil fährt auch 2010 im Force India

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Force India  

Force India auch 2010 mit Sutil und Liuzzi

27.11.2009, 14:13 Uhr | dpa

Adrian SutilFreut sich über die weitere Zusammenarbeit mit Force India: Adrian Sutil (Foto: imago) Adrian Sutil wird auch in der kommenden Formel-1-Saison für Force India fahren. Sein italienischer Teamkollege Vitantonio Liuzzi wurde ebenfalls von dem Rennstall als Pilot bestätigt.

"2010 ist mein viertes Jahr hintereinander bei dem Team. Ich fühle mich wohl, wie in einer Familie. Und wenn man sich gut fühlt, kann man sich 100 Prozent auf die Arbeit auf der Strecke konzentrieren", sagte Sutil, dessen Vertragsverlängerung seit langem erwartet wurde.

Video
Video Rosberg wechselt zu Mercedes

Transfermarkt Brawn: Schumacher wechselt nicht zu Mercedes
Saison 2010 Das Fahrerfeld

Haarscharf an der ersten Pole vorbei

In der abgelaufenen Saison hatte das bisher als Hinterbänkler eingestufte Team einige Male überrascht. So fuhr Sutil beim Großen Preis von Italien auf den vierten Platz, nachdem er in der Qualifikation als Zweiter nur knapp seine erste Pole Position verpasst hatte. Der Italiener Giancarlo Fisichella schaffte vor seinem Wechsel zu Ferrari im Force India sogar Rang zwei beim Rennen in Belgien. Fisichella war nach seinem Abgang zur Scuderia von seinem Landsmann Liuzzi ersetzt worden.

Formel 1 Vettel ist der beste Fahrer
Kimi Raikkönen Finne legt Pause ein
Jenson Button Weltmeister zu McLaren

Mercedes liefert die Motoren

"Zum ersten Mal seit vielen Jahren haben wir nicht nur dieselben Fahrer, sondern auch denselben Motor und dasselbe Management", sagte der indische Teambesitzer Vijay Mallya, der auf eine weitere Steigerung in 2010 hofft. Auch dann werden seine Boliden von Mercedes-Motoren angetrieben.

Heidfeld ist noch auf der Suche

Nach der Verpflichtung von Sutil stehen insgesamt fünf deutsche Formel-1-Piloten für die neue Saison fest: Nico Rosberg fährt künftig für das neue Mercedes-Werksteam, Neuling Nico Hülkenberg sitzt im Williams, Timo Glock wechselt zu Manor, Vize-Weltmeister Sebastian Vettel nimmt mit Red Bull den WM-Titel ins Visier. Offen ist noch die Zukunft von Nick Heidfeld. Der bisherige BMW-Sauber-Fahrer gilt als Kandidat für das zweite Cockpit bei Mercedes. Nach dem Verkauf des BMW-Rennstalls an dessen Vorbesitzer Peter Sauber ist aber auch dieses Team wieder eine Option.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal