Sie sind hier: Home > Sport >

Kimi Räikkönen wechselt in die Rallye-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Amtlich: Räikkönen wechselt in die Rallye-WM

01.12.2009, 08:50 Uhr | t-online.de, dpa

Kimi Räikkönen wechselt in die Ralley-WM. (Foto: imago)Kimi Räikkönen wechselt in die Ralley-WM. (Foto: imago) Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen fährt in der kommenden Saison nicht mehr in der Formel 1, stattdessen hat der 30-Jährige bei Citroën für Rallye-WM einen Vertrag unterschrieben. Dies berichtetet der finnische TV-Sender "MTV3".

Noch vor wenigen Tagen sagte Citroën-Sportchef Olivier Quesnel noch, er habe nie mit Kimi Räikkönen telefoniert. Bestätigte aber, der Finne sei "ein außergewöhnlicher Fahrer, der in der Formel 1 nicht durch Zufall Weltmeister" geworden sei.

Formel 1 Die Personalplanungen der Teams für 2010
Michael Schumacher Schumi auch im Kart unschlagbar

Quesnel: "Die Formel ist eine etwas bizarre Welt"

Sein Talent im Rallye-Auto bewies Räikkönen bereits im Sommer beim WM-Lauf in seiner finnischen Heimat, als er beim Gastspiel nach einem Unfall in einem privat gemeldeten Fiat Grande Punto trotz starker Leistung ausschied. "Was er da geleistet hat, war erstaunlich", meinte Quesnel und lobte die Vorzüge der Rallye-Szene: "Die Formel ist eine etwas bizarre Welt. Bei uns ist das alles etwas stabiler und geerdeter."

Räikkönen fährt gleiches Auto wie Weltmeister Sébastien Loeb

Der Formel-1-Weltmeister von 2007 macht damit nach dem Rausschmiss bei Ferrari und der Absage von McLaren seine Drohung wahr und wechselt für eine Saison in die Rallye-WM. Räikkönen hat beim Citroën-Juniorteam unterschrieben, was bedeutet, dass er den gleichen C4 fahren wird wie Weltmeister Sébastien Loeb.


Als Schumi-Nachfolger auf Anhieb zum Titel

Räikkönen gab sein Debüt in der Königsklasse im März 2001 für das Sauber-Team in Australien. Von 2002 bis 2006 fuhr er für McLaren-Mercedes, ehe er als Nachfolger von Michael Schumacher zu Ferrari wechselte und gleich im ersten Jahr Weltmeister wurde. Dennoch blieb die Beziehung zur Scuderia unterkühlt. Nach zwei schwächeren Jahren gaben ihm die Italiener zum Saisonende den Laufpass.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal