Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Markus Babbel bleibt vorerst Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Markus Babbel bleibt Trainer beim VfB

01.12.2009, 12:14 Uhr | dpa

Markus Babbel darf weitermachen. (Foto: imago)Markus Babbel darf weitermachen. (Foto: imago) Markus Babbel bleibt Trainer beim VfB Stuttgart. Trotz des Absturzes auf Tabellenplatz 17 sprach die Führung des schwäbischen Klubs dem Coach das Vertrauen - zumindest bis zur Winterpause - aus. "Das 0:4 in Leverkusen steckt uns noch in den Knochen, das wird Konsequenzen haben. Aber die Konsequenzen werden nicht sein, dass wir ein Trainerteam opfern, das sich voll reinhängt", sagte VfB-Präsident Erwin Staudt.

Der VfB trifft am Samstag im Kellerduell auf den Tabellen-16. VfL Bochum. Am 9. Dezember kann der VfB mit einem Sieg gegen den rumänischen Meister Unirea Urziceni in das Achtelfinale der Champions League einziehen.

Video News: Rückendeckung für Babbel
Video FAN total FC Bayern: Olic ist der neue Brazzo


FUSSBALL.DE Shop Fanartikel vom VfB Stuttgart

Video: Babbel bleibt vorerst Trainer

Hitzlsperger nicht mehr Kapitän

Babbel selbst gab danach bekannt, dass er Nationalspieler Thomas Hitzlsperger als Kapitän abgesetzt hat. "Er ist nicht der Sündenbock. Aber ich wollte diesen Ballast von ihm wegnehmen, damit er sich wieder voll auf sich selbst konzentrieren kann. Wir brauchen ihn in Bestform." Sein Nachfolger ist der 28-jährige Franzose Matthieu Delpierre. "Wir sind in einer sehr schwierigen Situation, aus der wir nur gemeinsam herauskommen können", sagte Delpierre. Hitzlsperger nannte seine Absetzung "hart, aber es geht in unserer momentanen Lage einzig und allein um den VfB Stuttgart". Jeder müsse seine eigenen Interessen hinten anstellen. "Natürlich ist das keine erfreuliche Situation für mich. Ich war gerne Kapitän dieser Mannschaft und habe immer versucht, mich auf und neben dem Platz im Sinne des Vereins einzubringen", sagte der Nationalspieler.

Spieler stehen in der Verantwortung

Mit diesen Entscheidungen machte der Klub ausdrücklich die Spieler und nicht den Trainer für die seit Monaten anhaltende Krise des VfB verantwortlich. In der Winterpause möchte sich der VfB von einigen Spielern trennen. Bis dahin kündigte Babbel eine härtere Gangart an. Er werde die Trainingspläne nur noch von Tag zu Tag bekanntgeben. "Die Annehmlichkeiten sind zu Ende."

Gross möglicher Nachfolger

Trotz der offiziellen Rückendeckung der Vereinsführung, kursieren in Stuttgart erste Namen der möglichen Nachfolger für Markus Babbel. So soll der zurzeit arbeitslose Christian Gross, der bis Sommer 2009 den FC Basel trainierte, auf der Liste stehen. Babbel selbst zeigte sich allerdings unbeeindruckt: "Guter Trainer" war seine einzige Reaktion.

VfB Stuttgart Für Babbel wird die Luft dünn

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

t-online.de Shop WM 2010-Heim-Trikot des DFB

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal