Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern München schlägt Borussia Mönchengladbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Bayern klettert weiter in der Tabelle

04.12.2009, 21:38 Uhr | dpa

Gladbachs Matmour (l.) im Duell mit Lahm. (Foto: dpa)Gladbachs Matmour (l.) im Duell mit Lahm. (Foto: dpa) Der FC Bayern München setzt seinen Vormarsch in der Bundesliga fort. Vier Tage vor dem Gruppen-Finale in der Champions League bei Juventus Turin kam der deutsche Rekordmeister bei der Bundesliga-Pflichtübung gegen Borussia Mönchengladbach zu einem hart erkämpften 2:1 (1:1)-Sieg. Der 20-jährige Holger Badstuber avancierte mit seinem ersten Liga-Tor per Freistoß in der 75. Spielminute zum Matchwinner.

Nationalstürmer Mario Gomez hatte die Münchner mit seinem sechsten Saisontor in der 19. Spielminute erstmals in Führung gebracht. Doch Roel Brouwers glich für die Gladbacher nur neun Minuten später aus. Die Bayern rückten erst einmal bis auf drei Punkte an Spitzenreiter Bayer Leverkusen heran und sind zunächst punktgleich mit Werder Bremen.

Video Hoeneß kritisiert die FIFA
Video FAN total FC Bayern: Olic ist der neue Brazzo

Live-Ticker zum Nachlesen FC Bayern gegen Gladbach
t-online.de Shop "FIFA 10" für die XBox 360


Gladbach stark - Gomez treffsicher

69.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena bekamen im weltweit ersten Spiel mit dem Weltmeisterschafts-Ball "Jabulani" eine vor allem vor der Pause temporeiche Partie mit vielen Torschüssen und einer sehr selbstbewussten und forschen Gladbacher Elf geboten. Die Borussen ließen den WM-Ball streckenweise prächtig laufen, waren aber nicht effektiv genug. Besser machte es Gomez: Der Nationalstürmer traf mit einer überragenden Einzelaktion: Nach kurzer Drehung und einem ansatzlosen Linksschuss aus 18 Metern schlug der Ball unten rechts im Gladbacher Tor ein.

Transfermarkt Bayern buhlt um Dagoberto
Transfermarkt Bayern kündigen Kaderverschlankung an

Die Gäste mit einem spielerischen Übergewicht

Ansonsten aber stand Jörg Butt im Bayern-Kasten meist im Brennpunkt und musste mit Paraden am Fließband glänzen; allein dreimal prüfte ihn dabei Distanzschütze Juan Arango (14./27./45.). Nach einem feinen Pass von Michael Bradley auf den eiskalt verwandelnden Brouwers war aber auch der 35-jährige Butt ohne jede Abwehrchance. Gladbach hatte vor allem ein spielerisches Übergewicht im Mittelfeld, beim FC Bayern fehlte dagegen ohne Franck Ribéry einmal mehr ein Denker und Lenker in der Zentrale.

Klasse Tor von Badstuber

Nach der Pause nahm die Zielstrebigkeit der passsicheren Gladbacher ab. Bayern erhöhte zudem mit der Einwechslung von Rückkehrer Arjen Robben den Druck. Dass Bayern-Trainer Louis van Gaal allerdings Dauerläufer Ivica Olic für den Niederländer auswechselte, erzürnte die Anhänger. Robben forderte den Ball, kurbelte an, aber richtig gefährlich wurden die Münchner lange Zeit nicht. Daniel van Buyten traf per Kopf das Außennetz (64.), ehe der Innenverteidiger sieben Minuten später mit einer Gesichtsverletzung vom Feld musste. Danach kam der große Moment von Badstuber: Sein toll geschossener direkter Freistoß von der rechten Seite schlug zur Überraschung aller im Tor ein. Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr, weil sich Gladbach nicht mehr zu Gegenattacken aufraffen konnte.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal