Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Die Liga spielt für FC Bayern - Tabellenführer Leverkusen torlos in Hannover

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

90 Minuten für die Bayern - Leverkusen torlos bei 96

05.12.2009, 16:31 Uhr | t-online.de

Leverkusens Reinartz (r.) im Duell mit Ya Konan (Foto: ddp) Der große Sieger des Samstags spielte schon am Freitag: der FC Bayern München. Da Tabellenführer Leverkusen in Hannover eher zwei Punkte liegen ließ als einen gewann, ist der Rekordmeister nach seinem 2:1 über Gladbach nur vier Punkte von der Spitze und dem Team seines Ex-Trainers Jupp Heynckes entfernt. Eine Position, die der höchst durchwachsenen Saison der Münchner glatt Hohn spricht. Auch Bayerns Ex-Stürmer Bruno Labbadia hilft mit seinem HSV kräftig mit. Die Hamburger Horrorserie von jetzt sieben sieglosen Begegnungen hielt gegen Hoffenheim an: 0:0.

Bis auf einen Punkt näherte sich der auch nach 100 Jahren quicklebendige Jubilar der Liga den Hamburgern: Borussia Dortmund schickte Aufsteiger 1. FC Nürnberg mit 4:0 bedient nach Hause. Damit zog der BVB mit Hoffenheim gleich und am Gegner der kommenden Woche vorbei, am Meister: Der VfL Wolfsburg kam gegen auswärts erneut bärenstarke Freiburger so gerade zu einem 2:2. Das kurz vor Toreschluss mögliche 3:2 vergab VfL-Torjäger Edin Dzeko gegen SC-Keeper Simon Pouplin in der 86. Minute aus vier Metern völlig freistehend!

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 15. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
t-online.de Shop "FIFA 10" für die XBox 360


Frankfurt gewinnt das Derby

Im teilweise hitzigen Rhein-Main-Duell setzte sich Eintracht Frankfurt gegen die Nachbarn vom 1. FSV Mainz 05 durch. Die Frankfurter gewannen vor eigenem Publikum mit 2:0. Maik Franz und Alex Meier erzielten die Tore. Die Hessen klettern durch den Sieg auf Rang zehn und haben nur noch einen Zähler Rückstand auf Mainz, das ab der 68. Minute ohne Chadli Amri auskommen musste. Der Algerier sah die Gelb-Rote Karte nach einem Foul an Zlatan Bajramovic. Zuvor waren die Mainzer in fünf Spielen in Folge ungeschlagen.

Stuttgart lässt den ersehnten Heimsieg liegen

Das Aufatmen am Tabellenende, genauer beim schwäbischen Rivalen der Badener aus Freiburg, blieb aus: Der VfB Stuttgart glaubte bis zur 89. Minute, gegen den Tabellennachbarn VfL Bochum seine Schwarze Serie von sieben Partien ohne Dreier zu den Akten gelegt zu haben. Dann schlug der österreichische Nationalverteidiger Christian Fuchs für die Westfalen zu. Stuttgart hatte Serdar Tasci in der 63. Minute in Führung geschossen. Was vorläufig bleibt, ist nur der enttäuschende Relegationsrang 16.

Freitagsspiel Bayern schlägt Gladbach
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Dortmund im Hoch - Nürnberg im Tief

Den vorletzten Platz der Stuttgarter erbte die Mannschaft, die noch vor 14 Tagen mit einem 3:2 bei Meister Wolfsburg aufhorchen ließ und wieder angekommen zu sein schien im Oberhaus: der Club. In Dortmund aber lagen indisponierte Nürnberger eine Woche nach der bitteren Heim-Niederlage gegen Mit-Aufsteiger Freiburg schon nach 36 Minuten und Toren von Kevin Großkreutz, Lucas Barrios und Mohamed Zidan mit 0:3 am Boden. Mats Hummels machte nach 62 Minuten den Deckel auf einen abermaligen Nachmittag, den die Franken im Kampf um den Ligaverbleib vergessen müssen. Der BVB hingegen verlor zum achten Mal nacheinander nicht, nicht mehr seit dem 0:1 daheim gegen Erzrivale Schalke 04 Ende September. Die Zeichen stehen auf schwarz-gelbe Rückkehr nach Europa.

t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal