Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Fanproteste nach dem Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

"Scheiß Millionäre" - Gereizte Stimmung in Stuttgart

05.12.2009, 20:38 Uhr | dpa

Die Polizei musste nach dem Heimspiel des VfB einschreiten. (Foto: ddp)Die Polizei musste nach dem Heimspiel des VfB einschreiten. (Foto: ddp) Die Lage beim VfB Stuttgart wird immer prekärer: Jetzt gehen die Fans auf die Barrikaden. Nach dem 1:1 gegen den VfL Bochum kam es vor dem Stadion zu tumultartigen Szenen, nachdem sich mehrere Hundert enttäuschte Anhänger vor dem VIP-Bereich versammelt und lautstark "Wir haben die Schnauze voll" und "Scheiß Millionäre" skandiert hatten.

Die Polizei musste einschreiten. "Man muss Angst haben, dass das weiter eskaliert", sagte VfB-Sportdirektor Horst Heldt.

Spielbericht VfB muss späten Ausgleich hinnehmen
Harte Linie Babbel streicht Lehmanns Privilegien


Proteste schon vor dem Spiel

Bereits vor dem Anpfiff hinderten etwa 100 Fans den VfB-Mannschaftsbus an der Einfahrt ins Stadion. Sie blockierten kurz den Bus, skandierten Parolen und entzündeten ein bengalisches Feuer. Verletzt wurde niemand, auch der Bus blieb unbeschädigt. Nach dem Einschreiten der Polizei konnten die Spieler und Trainer Markus Babbel ihren Weg fortsetzen.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Babbel kritisiert die Fans

Nur wenig Geduld zeigten die Fans auch während des Spiels. Sie pfiffen die Mannschaft früh aus und drehten dem Rasen demonstrativ den Rücken zu. "Die Stimmung im Stadion hat zur Verunsicherung geführt. Das geht nicht spurlos an den Spielern vorbei. Wir hatten viele junge Spieler in der Anfangsformation. Das ist etwas ganz Neues für sie. Man hat die Verunsicherung nicht nur bei den jungen Spielern, sondern bei der ganzen Mannschaft gesehen", kritisierte Babbel.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Tasci: "Das hilft uns nicht weiter"

Auch Torschütze Serdar Tasci war enttäuscht vom eigenen Anhang. "Das hilft uns natürlich nicht weiter. Ich kann die Fans schon verstehen. Wir liefern keine guten Spiele ab. Aber trotzdem wäre es natürlich besser, wenn wir alle zusammen da rauskommen."

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal