Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Markus Babbel laut Medienberichten gefeuert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Medien: Markus Babbel muss gehen

06.12.2009, 13:01 Uhr | dpa

Ex-VfB-Coach Markus Babbel während seines vorletzten Arbeitstages gegen den VfL Bochum. (Foto: imago)Ex-VfB-Coach Markus Babbel während seines vorletzten Arbeitstages gegen den VfL Bochum. (Foto: imago) Der VfB Stuttgart hat nach Informationen von "Bild.de" und "Sport-Bild online" auf die sportliche Misere reagiert und sich von seinem Teamchef Markus Babbel getrennt. Die Spieler des Bundesligisten seien bereits über die Entscheidung informiert worden. Das für den Vormittag angesetzte Training war zuvor abgesagt worden.

Markus Babbel muss beim VfB gehen. Eine richtige Entscheidung des Klubs? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikel und diskutieren Sie mit.

VfB Stuttgart Fans auf den Barrikaden
Spielbericht VfB muss späten Ausgleich hinnehmen
Harte Linie Babbel streicht Lehmanns Privilegien

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Neuer Trainer schon in der Stadt?

Als Kandidaten für die Nachfolge gelten unter anderem die Schweizer Christian Gross und Marcel Koller sowie Hans Meyer (alle derzeit ohne Verein) sowie Franco Foda (zurzeit bei Sturm Graz). Angeblich soll sich der neue Trainer bereits in Stuttgart befinden. Für 18 Uhr ist beim VfB eine Pressekonferenz anberaumt.

Video: Stuttgart entlässt Markus Babbel

Acht Spiele ohne Sieg

Babbel hatte den Verein am 23. November 2008 als Nachfolger von Meistertrainer Armin Veh übernommen und die Stuttgarter von Platz elf noch in die Champions League geführt. In dieser Saison blieb der sportliche Erfolg allerdings aus: Seit nunmehr acht Spielen ist der VfB in der Bundesliga sieglos und liegt auf Rang 16. Im DFB-Pokal schieden die Schwaben bei der SpVgg Greuhter Fürth vorzeitig aus. In der Champions League ist jedoch noch der Einzug ins Achtelfinale möglich.

Massive Fanproteste

Rund um das Spiel gegen den VfL Bochum hatte es wütende Proteste der Fans gegeben. Bereits vor der Partie war der Mannschaftsbus für kurze Zeit an der Weiterfahrt gehindert worden. Schon beim Aufwärmen gab es Pfiffe gegen die eigene Mannschaft, nach der Begegnung skandierten mehrere Hundert Fans unter anderem "Wir haben die Schnauze voll", die Polizei musste eingreifen.

Fünfter Trainerwechsel

Babbel ist der 319. Trainer in der Geschichte der Bundesliga, der vorzeitig seinen Posten räumen musste. Zuvor hatten in dieser Saison Marcel Koller beim VfL Bochum, Dieter Hecking bei Hannover 96 und Lucien Favre bei Hertha BSC vorzeitig gehen müssen. Noch vor Saisonbeginn war Aufstiegstrainer Jörn Andersen beim FSV Mainz durch Thomas Tuchel ersetzt worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal