Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC: Marko Pantelic und Andrej Voronin kritisieren die Klubführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

Pantelic und Voronin kritisieren die Klubführung

07.12.2009, 14:33 Uhr | t-online.de, sid

Marko Pantelic kritisiert die Klubführung seines ehemaligen Vereins Hertha BSC scharf (Foto: imago)Marko Pantelic kritisiert die Klubführung seines ehemaligen Vereins Hertha BSC scharf (Foto: imago) 15 Spiele, fünf Punkte, Tabellenplatz 18. So sieht die Bilanz von Hertha BSC kurz vor der Winterpause der Saison 2009/2010 aus. Als wäre das nicht schon schlimm genug, üben nun die Leistungsträger der vergangenen Spielzeit Kritik an der Vereinsführung: Die Stürmer Marko Pantelic und Andrej Voronin machen die Oberen des Klubs für die schlimmste Krise seit dem Wiederaufstieg 1997 verantwortlich.

"Der größte Fehler begann letzte Saison, als man nur Trainer Lucien Favre für den Erfolg verantwortlich machte, ihm die ganze Macht gab", sagte Pantelic der "Bild"-Zeitung.

15. Spieltag Schalke schlägt harmlose Hertha
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 15. Spieltags

Pantelic: "Wir waren Favres Marionetten"

"Dann waren wir nur noch Favres Marionetten. Die starke Gemeinschaft zerbrach und kostete uns im Endspurt Titel sowie Champions-League-Teilnahme." Auch Voronin, der in der vergangenen Spielzeit elf Treffer für die Berliner erzielt hatte, warf den Vereinsbossen Fehler vor. "Letzte Saison hatten wir eine gute Mischung aus alt und jung. Wenn ich dann gute Spieler abgebe, muss ich die gleiche Qualität holen. Hertha hat zu wenig investiert", sagte der Ukrainer.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Live-Ticker zum Nachlesen Die Sonntagsspiele der Bundesliga

Rückkehr von Pantelic und Voronin wenig wahrscheinlich

Eine von den Fans erhoffte Rückkehr der beiden Erfolgsgaranten zur Winterpause gilt als wenig realistisch. Voronin hatte zuletzt betont, sich nicht noch einmal ausleihen lassen zu wollen. Ein Kaufgeschäft wäre für die mit 33 Millionen Euro Verbindlichkeiten belastete Hertha aber nicht zu stemmen. Pantelic hatte kürzlich angekündigt, "noch vier weitere Jahre" bei Ajax Amsterdam bleiben zu wollen. Hertha plant, nach der desolaten Hinrunde für etwa vier Millionen Euro zwei bis drei neue Spieler zu verpflichten, um den drohenden Abstieg doch noch zu vermeiden.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93 % reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal