Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mercedes GP: Schuftet Schumacher fürs Comeback?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schuftet Schumacher fürs Comeback?

08.12.2009, 08:16 Uhr | t-online.de

Michael Schumacher trainiert so hart wie schon lange nicht mehr - Anzeichen für ein Comeback? (Foto: imago)Michael Schumacher trainiert so hart wie schon lange nicht mehr - Anzeichen für ein Comeback? (Foto: imago) Die Gerüchteküche um ein Formel 1-Comeback von Michael Schumacher beim neuen Mercedes-Team brodelt weiter. Vater Rolf verriet dem "Express", dass sein Sohn "wie wahnsinnig"“ trainiere. Und das tue er sicher nicht umsonst.

Bereits vor seinem Comeback-Versuch bei Ferrari im Sommer hatte sich Michael Schumacher mit täglichem Training in Höchstform gebracht. Die Rückkehr des siebenmaligen Weltmeisters scheiterte aber an den Spätfolgen eines Motorradunfalls.

Gerüchte Schumi doch zu Mercedes?
Ross Brawn Schumacher wechselt nicht zu Mercedes
Formel 1 Die Personalplanungen der Teams für 2010


t-online.de Shop Originelle Weihnachtsgeschenke für SIE und IHN
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Körperlich fit

Seine Nackenverletzung ist nun aber verheilt. Schumi habe keine Schmerzen mehr und trainiere mit einer speziellen Nackenmaschine, heißt es. Vor wenigen Tagen feierte der 40-Jährige einen Kartsieg in Brasilien - bester Beweis, dass er sich wieder voll belasten kann.

t-online.de Shop Rennspiele zu Top-Preisen
t-online.de Shop Tolle Angebote an Digitalkameras
t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen

Ecclestone: "Rückkehr wäre magisch"

Auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone heizt die Spekulationen weiter an. "Ich muss sagen, dass es inzwischen ein bisschen mehr sein könnte als nur ein Gerücht", sagte er der "Times". Auf jeden Fall wünscht sich der Brite den Rekordchamp im PS-Zirkus zurück. "Wenn es so käme, wäre das magisch“, sagt er. "Man hat ja gesehen, wie riesig das Interesse war, als er Felipe Massa nach dessen Unfall vertreten sollte."

Cockpit-Platz Heidfeld zuversichtlich für 2010
Ferrari Räikkönen wechselt in die Rallye-WM

Sebastian Vettel Bester Fahrer der Saison

Viele Fahrer gibt es nicht mehr

Schumacher gilt bei Mercedes GP seit Wochen als heißester Anwärter aufs zweite Cockpit neben Nico Rosberg. Viel Auswahl gibt es nicht mehr: Der ehemalige Weltmeister Kimi Räikkönen fährt nächstes Jahr Rallye, Robert Kubica kommt nur schwer aus seinem Renault-Vertrag raus. Bliebe noch Nick Heidfeld, dessen Zukunft auch noch nicht geklärt ist. Es ist aber kein Geheimnis, dass die Mercedes-Bosse insgeheim Schumacher favorisieren.

Weber dementiert Gerüchte

Allerdings dementiert Manager Willi Weber jegliche aufkeimenden Gerüchte ("Mercedes steht nicht auf der Agenda"), weshalb Ecclestone - bei aller Hoffnung auf eine Rückkehr Schumis – auch sagt: "Ich persönlich bezweifle, dass er ein Comeback gibt. Aber ich bin sicher, dass Michael den Job erledigen könnte.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal