Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Jens Lehmann droht ein Nachspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jens Lehmann droht ein Nachspiel

10.12.2009, 07:26 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Jens Lehmann kritisiert die Verantwortlichen des VfB Stuttgart. (Foto: imago)Jens Lehmann kritisiert die Verantwortlichen des VfB Stuttgart. (Foto: imago) Neuer Trainer, neues Selbstbewusstsein, endlich Erfolg: eigentlich hätte nach dem Champions-League-Sieg gegen Unirea Urziceni und dem damit verbundenen Achtelfinal-Einzug beim VfB Stuttgart alles in bester Ordnung sein sollen. Doch nach dem 3:1-Sieg stand wieder einmal Torhüter Jens Lehmann im Mittelpunkt. Seine Kritik am Vorstand des Klubs wegen des Rauswurfs von Ex-Trainer Markus Babbel überschattete die Wiederauferstehung der Schwaben.


Dem exzentrischen Keeper droht ein teures Nachspiel, weil er sich in einem Fernsehinterview im Vorfeld der Partie gegen den Vorstandsbeschluss in der Trainerfrage ausgesprochen hatte. "Es gibt Entscheidungen, die andere treffen und nicht der Jens", kündigte VfB-Vorstandvorsitzender Horst Heldt verärgert Konsequenzen an. Der Klub werde das so nicht hinnehmen und mit Lehmann "kommunizieren". Beim TV-Sender Sky sagte Heldt: "Wir werden das nicht auf uns beruhen lassen. Im Alter von 40 Jahren geht es auch darum, zu erkennen, dass es nicht nur um Dienst nach Vorschrift geht. Die Aussage ist von purem Egoismus geprägt, das ist das Enttäuschende."

VfB Stuttgart Achtelfinale der Champions League erreicht


FUSSBALL.DE Shop Fanartikel VfB Stuttgart
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop Tolle Angebote an Digitalkameras

Gruppe G Tabelle und Ergebnisse

Lehmann "übertreibt"

Zuvor hatte sich bereits Präsident Erwin Staudt gewehrt. "Die Entscheidung ist nach mehreren Gesprächen mit dem Trainerteam gefallen und hatte nichts mit den Vorkommnissen am vergangenen Samstag abseits des Spielfeldes zu tun", sagte Staudt der "Bild"-Zeitung. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Hundt sagte zu "RPonline": "Die äußeren Ereignisse waren nicht zu übersehen. Aber daraus eine Diktatur der Straße abzuleiten, ist übertrieben."

Video: Stuttgart im Achtelfinale - Gross hofft auf nachhaltige Wirkung

Fankrawalle nach Bundesliga-Partie

Am vergangenen Samstag war es schon vor dem enttäuschenden 1:1 des VfB gegen den VfL Bochum zu Fan-Krawallen in Stuttgart gekommen. Etwa Hundert Anhänger blockierten den Bus, in dem die Spieler saßen und entzündeten bengalisches Feuer. Nach der Partie skandierten sie: "Vorstand raus", "Scheiß Millionäre" und noch schlimmer: "Wenn ihr absteigt, schlagen wir euch tot". Wenige Stunden später wurde Babbel entlassen.

t-online.de Shop Notebooks
t-online.de Shop Telefon und Handy: Top-Angebote

Lehmann: "Fans gaben den Ausschlag"

In einem Interview mit Sky zog der Torwart über den Trainer-Rauswurf her: "'Da stand eine Gruppe von zumeist pubertären Jugendlichen. Und das hat dann wohl den Ausschlag gegeben, den Verein dazu zu bewegen, Entscheidungen zu treffen. Das ist so im Fußball", sagte der Keeper.

Vereine beugen sich dem Druck zu leicht

Und Lehmann legte nach. "Es ist heutzutage eine Sache der Vereine, wie sie mit diesen Gruppen umgehen. Wenn sie sich dem immer beugen, dann wird es natürlich irgendwann schwierig, nicht nachzugeben oder nicht das zu tun, was diese Gruppen wollen. Wenn man die Stärke hat und auch die Qualität, Entscheidungen zu treffen, die dem öffentlichen Verlangen widersprechen, dann fährt man auf Dauer besser. Aber das kriegen die Vereine halt nicht hin", sagte er

Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal