Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg blamiert sich gegen den BVB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund  

Wolfsburg blamiert sich gegen den BVB

13.12.2009, 20:20 Uhr | dpa

Dortmunds Sven Bender (re.) behauptet gegen Wolfsburgs Thomas Kahlenberg den Ball. (Foto: ddp) Der deutsche Meister im Sinkflug: Fünf Tage nach dem Champions-League-K.o. hat der kriselnde VfL Wolfsburg den nächsten schweren Tiefschlag bekommen. Die Mannschaft von Trainer Armin Veh kassierte nach einer desolaten ersten Hälfte eine 1:3 (0:3)-Schlappe vor heimischer Kulisse gegen Borussia Dortmund und wartet nun schon seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg.

"Das war ein absoluter Tiefpunkt, was wir hier in den ersten 45 Minuten gesehen haben", hatte Geschäftsführer Jürgen Marbach in der Pause geschimpft: "Wir spielen hier zu Hause vor voller Hütte und blamieren uns." Kurz vor dem Ende skandierten Fans sogar: "Armin raus."

Grafites Treffer nur noch Ergebniskosmetik

Mit einem 110-Sekunden-Doppelpack brachte Goalgetter Lucas Barrios (8. Minute/10.) die Borussen auf die Gewinnerstraße, Patrick Owomoyela (36.) machte vor 30.000 Zuschauern in Wolfsburg schon in der ersten Hälfte den Sack zu. Grafites Treffer (55.) in der etwas besseren zweiten VfL-Hälfte war zu wenig gegen die seit neun Meisterschaftsspielen ungeschlagenen und auf Platz sechs vorgerückten Borussen.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Wolfsburg wechselt früh

Der Alptraum für die Wolfsburger, die durch die fünfte Saisonniederlage auf Rang neun abrutschten, ging früh los: Nach nicht mal zehn Minuten waren die Weichen gestellt. Und bei beiden Barrios-Treffern offenbarten eklatante Schwächen der Heim-Abwehr, allen voran bei Weltmeister Diego Barzagli. Dortmunds Mohamed Zidan düpierte als Vorbereiter jeweils gleich mehrere VfL-Akteure, der Abschluss zu seinen Saisontreffern sieben und acht war für Goalgetter Barrios nur noch eine Formsache. Veh wechselte nach nur zwanzig Minuten gleich zwei Mal aus, brachte dabei auch Angreifer Grafite. Die neue taktische Variante mit einem Angreifer und einem Sechser hatte sich nach kurzer Zeit als kapitaler Fehlgriff erwiesen, Veh musste revidieren und seinen Kritiker damit weitere Argumente einräumen.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Weidenfeller hat einen ruhigen Abend


Der Ein-Mann-Sturm mit Edin Dzeko bekam Zuwachs, zur Sache ging's vor dem Tor der Borussen, die Jürgen Klopp mit derselben Formation aufs Feld geschickt hatte wie vor einer Woche beim 4:0-Heimsieg über Aufsteiger 1. FC Nürnberg, aber auch in der Folgezeit erstmal nicht. Den ersten ernsthaften Schuss durch Sascha Riether musste Dortmunds Keeper Roman Weidenfeller in der 45. Minute abwehren.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Dortmund in allen Belangen überlegen

Vergeblich hatten die Wolfsburger auch nach nur zwei Minuten eine Strafe für Mats Hummels nach dessen umstrittener Attacke gegen Christian Gentner gefordert. Am weitesten entfernt waren die Veh-Schützlinge aber in der ersten Halbzeit von ihren eigenen Ansprüchen. Keine Ideen im Spielaufbau, keine Bälle in die Spitze, dafür Defizite in der Defensive. Die Fans quittierten die desolate Vorstellung ihrer schwächelnden Idole mit gellenden Pfiffen. Doch dann keimte Hoffnung auf: Grafite traf. Mit rechts schlenzte er den Ball ebenso gekonnt wie geschickt am herausstürmenden Weidenfeller vorbei. Etwas größeres Engagement konnte man den Hausherren nicht absprechen, doch den Ton gaben letztlich die Gäste weiter an. Und selbst auf den Rängen waren hauptsächlich die Freudengesänge der Borussen-Anhänger zu hören.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal