Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Doping: Radprofi Jiménez gibt nach Dopingverdacht Karriere auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping  

Radprofi Jiménez gibt Karriere auf

12.02.2010, 23:02 Uhr | dpa

Radprofi Eladio Jiménez gibt seine Karriere auf. (Foto: imago)Radprofi Eladio Jiménez gibt seine Karriere auf. (Foto: imago) Der spanische Radprofi Eladio Jiménez will nach einer positiven Dopingprobe seine Karriere beenden. "Ich will vom Radsport nichts mehr wissen", sagte der 33-Jährige.

Jiménez, der in seiner 13-jährigen Profi-Karriere drei Etappen bei der Spanien-Rundfahrt gewonnen hatte, stand vor der Verpflichtung beim US-Team Rock Racing, dem der ehemalige T-Mobile-Sportchef Rudy Pevenage vorsteht.

Eisschnelllauf Kollegen empfangen Pechstein mit tiefer Abneigung
Doping Schwedische Polizei zerschlägt Doping-Ring

Positive Tests bei Portugal-Rundfahrt

Nach einer positiven A-Probe wurde Jiménez vom Weltradsport-Verband UCI vorläufig suspendiert. Er war nach dem Gewinn der 6. Etappe der Portugal-Rundfahrt am 12. August positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Jiménez wird in seiner Heimat als Sportidol verehrt. In Ciudad Rodrigo trägt die größte Sporthalle der Stadt seinen Namen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal