Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Renault will Mehrheit an Formel-1-Team verkaufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault will Mehrheit an Formel-1-Team verkaufen

11.12.2009, 15:20 Uhr | dpa

Renault will Mehrheit an Formel-1-Team verkaufen. (Foto: imago)Renault will Mehrheit an Formel-1-Team verkaufen. (Foto: imago) Renault hat angeblich den Verkauf der Mehrheitsanteile an seinem Formel 1-Rennstall beschlossen. Das Team sollte am Freitag über die Entscheidung und den Investor informiert werden, berichteten britische Medien. Die Marke Renault bleibe der Königsklasse damit auch 2010 erhalten, nachdem es zuletzt heftige Spekulationen um einen kompletten Ausstieg der Franzosen gegeben hatte.

Allerdings wird der Konzern nach Angaben der BBC künftig nur noch mit 25 Prozent an dem Rennstall beteiligt sein. "Wir werden in der nächsten Woche eine Entscheidung bekanntgeben", sagte eine Team-Sprecherin.

Michael Schumacher Schumi bekommt angeblich Millionen-Angebot
MercedesGP-Geschäftsführer "Michael wäre ein weiteres interessantes Element"
Mercedes Betriebsrat gegen Schumacher-Verpflichtung

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop Originelle Weihnachtsgeschenke für SIE und IHN


Turbulente Saison für Renault

Bislang gab es vier Interessenten für das Team, darunter den Briten David Richards und den Luxemburger Geschäftsmann Gerard Lopez. Nach einer sportlich enttäuschenden Saison 2009 und dem Unfallskandal um den ehemaligen Teamchef Flavio Briatore hatte Renault intensiv über einen Rückzug aus der Formel 1 nachgedacht. Zudem ist die niederländische Bank ING als Hauptsponsor ausgestiegen. Wegen der Folgen der weltweiten Absatzkrise hatten zuvor bereits Honda, BMW und Toyota ihr Engagement in der PS-Eliteliga beendet.

Formel 1 Die Personalplanungen der Teams für 2010
t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport


Verantwortliche spielen auf Zeit

"Es gibt viele Gerüchte derzeit. Diese Entscheidung erfordert reifliche Überlegung", sagte der bei Renault für die Formel 1 zuständige Generaldirektor Jean-François Caubet der Zeitung "Parisien". Vorstandschef Carlos Ghosn habe sich zusätzliche Bedenkzeit erbeten.

Ecclestone setzt sich für einen Verbleib ein

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone bemühte sich intensiv um einen Verbleib des französischen Autobauers und meinte zuletzt, ein Deal stehe kurz bevor. "Ich bin zuversichtlich, dass wir Renault im nächsten Jahr in der Formel 1 sehen werden, und auch in den Jahren danach", sagte Ecclestone.

t-online.de Shop Rennspiele zu Top-Preisen
t-online.de Shop Tolle Angebote an Digitalkameras
t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen

Wer wird neuer Teamchef?

Unklar ist jedoch weiterhin, wer künftig das im britischen Enstone beheimatete Team führen wird. Der als Favorit gehandelte Finanzinvestor Lopez hatte in dieser Woche seine Kaufabsichten bestätigt. Deutlich mehr Motorsport-Erfahrung hat allerdings Rivale Richards, der schon bei Benetton und BAR Teamchef war.

Zweiter Fahrer steht noch nicht fest

Renault hat seinen Startplatz für die kommende Saison bereits sicher. Als Fahrer hat der Rennstall den Polen Robert Kubica von BMW-Sauber verpflichtet. Der Spanier Fernando Alonso ist zu Ferrari gewechselt, daher ist das zweite Cockpit noch offen. Einer der Anwärter ist Nick Heidfeld.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal