Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

TSV 1860 München gewinnt Bayern-Derby gegen Augsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

16. Spieltag - Samstagsspiele  

1860 München gewinnt Prestige-Duell

12.12.2009, 14:25 Uhr | dpa, t-online.de

Augsburgs Dominik Reinhardt (li.) und 1860-Stürmer Benny Lauth im Zweikampf. (Foto: dpa)Augsburgs Dominik Reinhardt (li.) und 1860-Stürmer Benny Lauth im Zweikampf. (Foto: dpa) Der TSV 1860 München hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und den Aufstiegshoffnungen des bayerischen Rivalen FC Augsburg einen Dämpfer versetzt. Die Löwen unter Trainer Ewald Lienen blieben beim 1:0 (1:0)-Sieg auch im vierten Spiel in Serie ohne Niederlage. Alexander Ludwig erzielte in der spannenden Partie vor 37.100 Zuschauern bereits in der 5. Minute das einzige Tor des Spiels.

Die Gäste bestimmten gegen gefährliche Münchner zwar das Spiel. Die Platzherren, die nach Gelb-Rot für José Holebas (75.) in Unterzahl spielten, behielten glücklich, aber nicht unverdient die Punkte. "Es waren sehr viele Emotionen drin. Das war ein tolles Spiel für die Zuschauer", sagte Löwen-Coach Ewald Lienen. "Wir schießen derzeit nicht viele Tore, da muss manchmal eines zum Sieg reichen. Deshalb war es wichtig, dass man dem Druck standhält, und das haben wir geschafft."

Freitagsspiele Kaiserslautern ist Herbstmeister
Live-Ticker zum Nachlesen Die Samsstagsspiele der 2. Bundesliga
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Stevic muss auf die Tribüne

Mit Top-Torjäger Michael Thurk, der unter der Woche an einer Erkältung erkrankt war, konnten die Gäste die Partie angehen. Doch auch mit dem 14-fachen Saisontorschützen gelang es dem FCA nicht, den starken Gabor Király im Tor der Münchner zu überwinden. Jubeln durften nur die Löwen beim Sonntagsschuss von Mittelfeldmann Ludwig. Zwar zeigten die Gäste eine gute Reaktion auf den Rückstand und gestalteten fortan die Partie überlegen, zwingende Torchancen waren aber Mangelware. Auf der anderen Seite blieben die stark verbesserten Münchner stets gefährlich. Kurz vor der Pause forderten die Gastgeber nach einem Foul von Jonas de Roeck an Benjamin Lauth einen Elfmeter. Der ausgebliebene Pfiff erzürnte Sportdirektor Miroslav Stevic derart, dass er auf die Tribüne musste.

Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Kein Sieger im Kellerduell

Das Kellerduell zwischen dem FSV Frankfurt und Rot Weiss Ahlen endete schiedlich-friedlich mit 0:0. Zwar haben beide Teams jetzt einen Punkt mehr auf dem Konto, was ihnen im Abstiegskampf aber nicht weiterhilft. Ahlen hatte in der mäßigen Partie die wenigen besseren Chancen und hätte das Spiel gewinnen müssen.

Anzeige - Nike-Aktion: Kampf gegen Aids in Afrika

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal