Sie sind hier: Home > Sport >

Energie Cottbus und Hansa Rostock trennen sich unentschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

16. Spieltag - Montagsspiel  

Kein Sieger im Ost-Derby

14.12.2009, 16:57 Uhr | dpa

Der Rostocker Jänicke (re.) wird von Cottbus-Profi Burca gestört. (Foto: dpa)Der Rostocker Jänicke (re.) wird von Cottbus-Profi Burca gestört. (Foto: dpa) Die Ost-Klubs Energie Cottbus und Hansa Rostock bleiben nach einer Nullnummer im Derby in der unteren Tabellenhälfte der 2. Fußball-Bundesliga. Die Rostocker stehen nach dem 0:0 am vorletzten Spieltag der Hinrunde sogar nur auf Platz 15, haben dank ihres ersten Unentschiedens in dieser Saison aber sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Bundesliga-Absteiger Cottbus hat zwar einen Zähler mehr auf dem Konto, aber immer geringere Chancen, noch in das Aufstiegsrennen einzugreifen.

Live-Ticker zum Nachlesen Energie Cottbus - Hansa Rostock
16. Spieltag - Samstagsspiele 1860 München gewinnt Prestige-Duell
16. Spieltag - Freitagsspiele Kaiserslautern ist Herbstmeister

Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Blitzstart von beiden Seiten

Beide Mannschaften suchten sofort den Weg nach vorn. Nach nur 40 Sekunden blockte die Energie-Abwehr einen Schuss von Tobias Jänicke, der bei Hansa Martin Retov vertrat. Der Kapitän musste wegen einer Rippenprellung passen. Im Gegenzug prüfte Emil Jula erstmals Rostock Torhüter Alexander Walke.

Anzeige - Nike-Aktion: Kampf gegen Aids in Afrika
FUSSBALL.DE Shop Fanartikel aller Zweitligisten

Jula hat die Führung mehrfach auf dem Fuß

Allein der rumänische Stürmer hätte Cottbus bis zur Pause klar in Führung bringen müssen, schoss aber zweimal allein vor Walke über das Tor (20./39.). Der gute Schlussmann parierte auch einen Schlenzer von Sascha Dum (17.), danach blockte Kevin Schöneberg den Nachschuss von Jula. Der Chinese Jiayi Shao scheiterte ebenfalls an Walke (31.), während Hansa trotz seiner Bemühungen nur noch selten gefährlich vor dem Cottbuser Tor auftauchte.

Rost verabschiedet sich aus Cottbus

Die von einem großen Polizeiaufgebot abgesicherte Partie, zu der 1600 Hansa-Fans angereist waren, verflachte nach dem Wechsel. Die Rostocker konnten sich vom Druck der Lausitzer befreien, die sich nun nicht mehr so große Chancen erspielen konnten. Torwart Gerhard Tremmel verhinderte das 0:1, als er eine Direktabnahme von Marcel Schied an den Pfosten lenkte (84.). Innenverteidiger Markus Brzenska sah seine fünfte Gelbe Karte und fehlt dem FC Energie damit beim Jahresabschluss in Ahlen. In der Halbzeit wurde der langjährige Cottbuser Kapitän Timo Rost verabschiedet, dessen Vertrag in der Vorwoche aufgelöst wurde.

Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017