Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Das Selbstvertrauen ist zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der FC Bayern München strotzt vor Selbstbewusstsein

15.12.2009, 12:57 Uhr | dpa, sid

Christian Nerlinger (li.) und Louis van Gaal wollen Titel gewinnen. (Foto: imago)Christian Nerlinger (li.) und Louis van Gaal wollen Titel gewinnen. (Foto: imago) Die Krise ist vorbei, die Bescheidenheit auch: Beim FC Bayern München ist nach den überzeugenden Auftritten der letzten Wochen das berühmte "Mia-san-mia"-Gefühl zurückgekehrt. "Bayern München ist Erfolg. Das ist kein zweiter Platz in der Bundesliga. Das sind Titel. Wir wollen immer die Nummer eins sein", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger der "Bild"-Zeitung.

Zum Abschluss der Vorrunde könnte der FC Bayern mit einem Sieg gegen Hertha BSC Berlin (Samstag ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) und gleichzeitigen Ausrutschern von Bayer Leverkusen und Schalke 04 erstmals seit 51 Spieltagen die Tabellenführung übernehmen und doch noch Herbstmeister werden. "Das wäre ein schönes Gefühl, aber nicht das Entscheidende", sagte Nerlinger.

Oliver Kahn: "Lehmann sollte aufhören"
Franck Ribéry Comeback gegen die Hertha

Ziele Van Gaal will noch zwei Titel holen
t-online.de Shop Fanartikel FC Bayern

Die Bayern blasen zum Angriff

Die Siege in Turin und Bochum ließen das Stimmungsbarometer beim Rekordmeister in die Höhe schnellen. "Wir strotzen vor Selbstvertrauen", posaunte Bastian Schweinsteiger heraus. Christian Nerlinger konnte sich einen Seitenhieb in Richtung Tabellenführer nicht verkneifen: "Ich glaube, Bayer Leverkusen kann uns so langsam spüren." Mark van Bommel würde sogar liebend gerne auf seinen Urlaub verzichten. "Schade, dass bald Winterpause ist", sagte der Kapitän, "denn wir haben einen Lauf."

FC Bayern Ist Toni Weihnachten schon weg?
Video FAN total FC Bayern: "Eine wahre Freude"

50 Spieltage nicht mehr an der Spitze - das ist genug

"Wir haben uns jetzt jede Woche um zwei Punkte hoch gehangelt. Wenn die vor uns schwächeln, dann packen wir sie", betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Uli Hoeneß fand gar schon wieder Gelegenheit für Späße. "50 Spieltage waren wir nicht mehr Tabellenführer. Das ist ja fast so lange wie Schalke nicht mehr deutscher Meister war. Nur bei denen sind es Jahre, und keine Spieltage", sagte der neue Präsident bei einem Fanklub-Besuch.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop CD-Radio im Fußball-Design

Van Gaals Handschrift ist langsam zu erkennen

Nerlinger zeigte sich sehr zufrieden über die Entwicklung der Mannschaft. "Spätestens wenn Franck Ribéry zurückkommt und Arjen Robben sich stabilisiert hat, wird es wieder großen Spaß machen, dem FC Bayern zuzuschauen." Man sei auf einem "sehr guten Weg", die Philosophie des neuen Trainers Louis van Gaal und die des FC Bayern zusammenzuführen "Wir hatten sehr stürmische Zeiten. Aber seit dem Turin-Spiel sehen wir: Der Prozess findet tatsächlich statt, wir machen große Schritte nach vorne."

Müller und Badstuber auf den Spuren von Xavi und Iniesta

Der Ex-Profi hofft nun, dass van Gaal ähnlich wie einst in Barcelona Talente weiterentwickelt. Bei Barca war dies dem Niederländer mit Xavi und Andres Iniesta gelungen. Die beiden seien momentan das Nonplusultra, sagte Nerlinger: "Barcelona ist, was Ausbildung und Integration junger Spieler betrifft, vorbildlich. Ich sehe darin für uns eine große Chance - und zugleich ein Argument pro Louis van Gaal. Ohne ihn hätten es auch Thomas Müller und Holger Badstuber hundertprozentig nicht so schnell nach oben geschafft."

Video: 5:1 in Bochum - Bayern-Fan Elmar hatte seine "wahre Freude"

16. Spieltag Der FCB trumpft in Bochum auf

Von Drobny bis Olic Die Elf des Spieltags

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal