Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Di Grassi wird Teampartner von Timo Glock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Di Grassi wird Kollege von Timo Glock

15.12.2009, 12:34 Uhr | dpa, sid

Der Teampartner von Timo Glock steht fest: Der Brasilianer Lucas di Grassi wird an der Seite des deutschen Formel 1-Piloten in der kommenden Saison für das neue Team Virgin Racing an den Start gehen, das aus dem Manor-Rennstall hervorgegangen ist.

Di Grassi war in der vergangenen Saison Test- und Ersatzfahrer bei Renault. Der 25-jährige Südamerikaner sammelte Rennerfahrung vor allem in der Nachwuchsklasse GP 2. 2007 lieferte er Glock ein Duell um den Titel, den letztlich der Deutsche holte. Für Manor fuhr der heute 25-Jährige im Jahr 2005 in der Formel-3-Euroserie und belegte Platz drei. Virgin-Ersatzpilot wird Alvaro Parente aus Portugal.

Freigabe Ferrari lässt Schumi zu Mercedes ziehen

Video Button sieht Schumi-Comeback kritisch
Komplett Lotus startet mit Kovalainen und Trulli
Formel 1 Schumi mit Mercedes einig?

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher




Kleinstes Budget trotz Milliardär Branson

Zugleich zelebrierte das bisherige Manor-Team neben der Vorstellung der beiden Piloten auch offiziell den Einstieg der Virgin-Gruppe des britischen Milliardärs Sir Richard Branson. Das Team werde seine erste Formel-1-Saison mit einem Budget von knapp 44 Millionen Euro angehen, erklärte Branson. Nach eigenen Angaben ist das das geringste Budget aller F1-Teams. "Geld ist aber nicht alles", sagte Branson.

MercedesGP-Chef "Michael wäre ein weiteres interessantes Element"
Virgin Racing di Grassi Teamkollege von Glock?

Letztes Jahr noch Sponsor bei Honda

Branson hat unter anderem ein Plattenlabel und eine Fluglinie aufgebaut. Als neuesten Coup bietet er Passagierflüge in den Weltraum an - auch Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat bereits einen Trip gebucht. Zudem will Branson jetzt in der Königsklasse durchstarten. 2009 war er zunächst bei der Übernahme des einstigen Honda-Teams nicht zum Zuge gekommen, hatte dann aber später Käufer Ross Brawn auf dem sensationellen Weg zu beiden WM-Titeln als einer der wenigen Sponsoren unterstützt.

Saison 2010 Finale erneut in Abu Dhabi
Regeländerung 25 Punkte für einen Sieg
t-online.de Shop Originelle Weihnachtsgeschenke für SIE und IHN

Firmengeschichte voller technischer Durchbrüche

"Unser erstes Jahr in der Formel 1 war außergewöhnlich für unsere Marke, also warum sollten wir nicht jetzt mit einem neuen Team wiederkommen", erklärte der Brite: "Wenn man auch die Geschichte von Virgin schaut, haben wir es immer geliebt, technische Durchbrüche zu unterstützen und großartige Ingenieure. Das ist wieder so etwas, wenn 120 Ingenieure an diesem Projekt arbeiten."

Formel 1 Die Personalplanungen der Teams für 2010
t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport

Booth schwebt auf Wolke sieben

Manor-Teamchef John Booth hatte im Sommer den Einstieg in die Formel 1 gewagt. "Ich habe mich immer wieder gefragt, wie wir es geschafft haben, jetzt hier zu sein. Aber die Kostensenkungen haben uns die Teilnahme ermöglicht. Im Moment schwebe ich auf Wolke sieben", sagte Booth: "Wir sind jetzt neu in diesem Geschäft, aber wir müssen uns unseren Platz in der Startaufstellung erst noch verdienen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal