Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Köln gelingt gegen Nürnberg versöhnliches Hinrundenende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln - 1. FC Nürnberg  

Köln gelingt versöhnliches Hinrundenende

20.12.2009, 20:20 Uhr | dpa

Kölner Jubel um Torschütze Geromel. (Foto: dpa)Kölner Jubel um Torschütze Geromel. (Foto: dpa) Aufsteiger 1. FC Nürnberg überwintert nach einem 0:3 (0:1)-Debakel im Krisenduell beim 1. FC Köln auf einem Abstiegsplatz. Pedro Geromels Kopfballtreffer (37. Minute) und die Tore von Milivoje Novakovic (70./77.) bescherten dem Club vierte Pleite nacheinander, Lukas Podolski & Co. dagegen verhinderten mit ihrem zweiten Heimsieg einen historischen Negativ-Rekord.

Geromel beendete nicht nur die 408-minütige Kölner Torflaute in der Fußball-Bundesliga; mit den Saisontreffern acht, neun und zehn blieb dem FC zudem die bislang schlechteste Bundesliga-Bilanz (sieben Tore nach 17 Spielen) erspart. Nürnbergs Juri Judt sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (84.).

Von Weidenfeller bis Schlaudraff Die Elf des 17. Spieltags

Geromel verhindert den Negativ-Rekord

Im rheinischen Schneetreiben kamen die Gastgeber mit den schwierigen Platzverhältnissen besser zurecht. Taner Yalcin (7.), Novakovic (9.) und Adil Chihi (17.) kamen zu den ersten Mini-Chancen, doch erst nach 37 Minuten war die traurige Torlos-Zeit für den FC beendet. Nach einem Eckball von Chihi köpfte Geromel das erste Kölner Heimtor seit dem 17. Oktober, als Novakovic zum 1:0-Siegtreffer gegen den FSV Mainz 05 getroffen hatte. Damit vermied der Klub auch einen unfreiwilligen Eintrag in die Bundesliga-Geschichtsbücher.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Kölner Publikum zufrieden

Hätte Köln keinen Treffer erzielt, hätte der Geißbock-Klub eine Tiefstmarke unterboten: Nur sieben Tore nach 17 Begegnungen hatte noch nie ein deutscher Erstligist. Tasmania 1900 Berlin (1965/66) und Eintracht Frankfurt (1988/89) halten bislang mit jeweils acht Treffern die Spitzenposition dieser Minus-Rangliste. Doch nach den 90 Minuten interessierten all die negativen Zahlenspielereien nicht mehr. Die FC-Fans unter den 44.500 Zuschauern feierten den höchsten Saisonsieg ihrer Mannschaft mit "Oh, wie ist das schön"-Sprechchören.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Nürnberg lässt Torgefahr vermissen

Dabei hatten sie vor allem in den ersten 45 Minuten keine gute Partie gesehen. Dafür waren die spielerischen Mittel auf beiden Seiten zu bescheiden. Vor allem dem Club merkte man nach zuletzt drei Niederlagen in Serie und 0:9 Toren die Verunsicherung an. Obwohl Nürnbergs Coach Michael Oenning in Juri Judt, Pascal Bieler, Marcel Risse und Isaac Boakye gleich vier Neue brachte, änderte sich am ideen- und planlosen Auftritt wenig. Nach vorne ging nichts, die Franken gehen im Abstiegskampf schweren Zeiten entgegen.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Podolski und Novakovic harmonieren

In Köln dagegen kann sich Trainer Zvonimir Soldo etwas beruhigter in die Winterpause verabschieden. Erfreulich aus Kölner Sicht war zudem, dass beim dritten Treffer das lange verhinderte Traum-Duo Novakovic/Podolski endlich harmonierte. Nach schöner Hereingabe des 10-Millionen-Euro-Rückkehrers Lukas Podolski musste Novakovic nur noch einschieben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal