Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Kampf um die Herbstmeisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

17. Spieltag - Samstagsspiele  

Wer holt sich den Herbsttitel?

18.12.2009, 20:52 Uhr | dpa

Stefan Kießling von Bayer Leverkusen im Kopfballduell mit dem Gladbacher Rob Friend. (Foto: imago) Stefan Kießling von Bayer Leverkusen im Kopfballduell mit dem Gladbacher Rob Friend. (Foto: imago) Kampf um die Herbstmeisterschaft, ein richtungsweisendes Spiel für Wolfsburgs Trainer Armin Veh und wachsende Abstiegsangst bei Hertha BSC. Beim Abschied in die kurze Winterpause geht es in der Bundesliga noch einmal richtig zur Sache. Bayer Leverkusen muss nach dem 1:0-Sieg von Schalke 04 gewinnen, um noch Herbstmeister zu werden. Bayern München ist im Wettstreit um den Halbzeit-Titel aus dem Rennen.

"Da muss uns erst einmal einer da oben wegputzen", sagte Bayer-Trainer Jupp Heynckes vor dem rheinischen Derby gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) kämpferisch.

Ab 15.15 Uhr im Live-Ticker Samstagsspiele der Bundesliga
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop CD-Radio im Fußball-Design

Heynckes spricht vom Titel

Erstmals wagte Heynckes sich auch in Sachen Meisterschaft aus der Deckung. "Bayern, Bremen, Schalke und sicher auch Bayer können den Titel holen", sagte der Trainer. Dass die Nachbarn aus Mönchengladbach ihm dabei im Wege stehen könnten, ist statistisch gesehen nicht wahrscheinlich: Seit 15 Jahren oder 24 Pflichtspielen gab es für sie gegen Bayer nichts mehr zu gewinnen. "Wir wollen den Kopf nicht unter die Decke stecken und ein gutes Ende der Hinrunde haben", meinte Borussia-Coach Michael Frontzeck.

Van Bommel: "Schade, dass Winterpause ist"

Nach fünf Siegen nacheinander möchte der FC Bayern München eigentlich lieber über Weihnachten und Neujahr weiterkicken. "Schade, dass Winterpause ist, denn wir haben einen Lauf", sagte Kapitän Mark van Bommel vor der Partie gegen den Tabellenletzten Hertha BSC. Das Comeback von Franck Ribéry fällt dabei in Wasser. Der Mittelfeldspieler wurde von Trainer Louis van Gaal wegen einer Nagelbettentzündung nicht für den 18er-Kader nominiert.

FC Bayern Ribéry bricht Training ab


Hertha steht vor schwieriger Aufgabe

Die Berliner konnten zuletzt in der Saison 1977/78 an der Isar gewinnen. "Hertha ist zur Zeit nicht unser Niveau", meinte Bayern-Stürmer Ivica Olic. Für den seit 15 Spielen sieglosen Hauptstadtklub ist es trotz des 1:0 in der Europa League gegen Sporting Lissabon eine fast unlösbare Aufgabe: 1:4, 1:4, 2:4, 0:3 lautet die Bilanz der letzten vier Begegnungen. "Der FC Bayern ist, bei allem Respekt vor Sporting, ein ganz anderes Kaliber", betonte Hertha-Trainer Friedhelm Funkel.

t-online.de Shop Notebooks
t-online.de Shop Telefon und Handy: Top-Angebote

Vehs Stuhl wackelt

Für Armin Veh vom VfL Wolfsburg geht es bei Eintracht Frankfurt nicht nur um Sieg oder Niederlage, sondern auch um seinen Job. "Im Fußball brauchst du Ergebnisse, und bei dem Tabellenstand habe ich wenige Argumente", weiß der VfL-Chefcoach. Der deutsche Meister ist seit sechs Pflichtspielen ohne Sieg und dümpelt als Neunter im grauen Mittelfeld. "Die Stimmung ist nicht von Angst geprägt", behauptet Veh.

VfB droht Absturz auf Abstiegsplatz

Bei der Bundesliga-Heimpremiere von Trainer Christian Gross will der VfB Stuttgart gegen 1899 Hoffenheim (ab 18.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) nach neun sieglosen Pflichtspielen den ersten Sieg einfahren. "Wir brauchen drei Punkte", forderte er. Schließlich droht bei einer Niederlage der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

VfB Stuttgart Lehmann akzeptiert Geldstrafe
VfB Stuttgart Ludovic Magnin verlässt die Schwaben

Beide Stammtorhüter müssen passen

Während die Stuttgarter wegen des Ausrasters von Jens Lehmann auf ihre Nummer eins im Tor verzichten müssen, fällt bei Hoffenheim Stammkeeper Timo Hildebrand wegen Schweinegrippe aus. "Es wird ein spannendes Derby", sagte 1899-Coach Ralf Rangnick. Er sieht den VfB jedoch stärker unter Druck als seine auf Platz sieben stehende Mannschaft. "Die Stuttgarter müssen gewinnen, wir wollen drei Punkte holen." Dies gilt auch für den VfL Bochum, der bei einer Pleite bei Hannover 96 im Tabellenkeller sitzen bleibt.

BVB empfängt Freiburg

Vor der Jubiläumsparty zum 100-jährigen Bestehen kann Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg das zehnte Spiel ohne Niederlage und den Sprung auf einen Europa League Platz schaffen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal