Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Dem 1.FC Kaiserslautern winkt der Rekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

17. Spieltag - Montagsspiel  

Kaiserslautern winkt der Rekord

21.12.2009, 10:34 Uhr | t-online.de

FCK-Mittelfeldspieler Sidney Sam (li.) im Zweikampf mit Augsburgs Elton da Costa. (Foto: imago) FCK-Mittelfeldspieler Sidney Sam (li.) im Zweikampf mit Augsburgs Elton da Costa. (Foto: imago) Der Zweitliga-Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern will seine tolle Hinrunde im letzten Spiel des Jahres beim FC Augsburg (ab 20 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) krönen. Mit einem Sieg könnten die Lauterer mit dann 42 Punkten aus 17 Spielen einen neuen Vorrunden-Rekord in der zweiten Liga aufstellen. Trainer Marco Kurz hält allerdings den Ball flach: "Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch kein Verein aufgestiegen und mit der Punktzahl auch nicht. Wir betreiben aber kein Understatement. Wir sagen, wir wollen von Spieltag zu Spieltag besser sein und erfolgreich sein."

Bereits vor der Partie haben sich die Pfälzer mit bereits neun Punkten Vorsprung auf den Tabellen-Dritten Arminia Bielefeld ein enormes Polster geschaffen.

Sonntagsspiele Bielefeld zurück auf Platz drei
Samstagsspiele Fürth unterliegt dem KSC
Freitagsspiele Aachen siegt in Duisburg

Bellinghausen freut sich auf Ex-Klub

"Wir haben uns eine tolle Ausgangsposition erarbeitet. Jetzt müssen wir alles dafür geben, um da oben weiter zu bestehen", sagte FCK-Stürmer Srdjan Lakic vor dem schweren Auswärts-Match beim Siebten der 2. Liga. Bei den Gastgebern freut sich der frühere Kaiserslauterer Axel Bellinghausen auf das Top-Spiel: "Endlich haben wir mal ein Montagsspiel und stehen an diesem Abend im Fokus von ganz Fußball-Deutschland. Es ist wichtig, dass die Zuschauer hinter der Mannschaft stehen und nicht gleich pfeifen.“
SpVgg Greuther Fürth Möhlmann muss gehen
Karlsruher SC Rolf Dohmen muss gehen

Luhukay: "Wollen mit Sieg die Hinrunde abschließen"

Der Höhenflug seines Ex-Vereins kommt für den linken Verteidiger nicht unerwartet: "Kaiserslautern hat eine bärenstarke Abwehr, die ein Spiel auch in der Offensive bei Standards entscheiden kann. Es wird auf jeden Fall eine ganz harte Nuss.“ Coach Jos Luhukay geht optimistisch in das Match und schaut nicht auf den Gegner. "Wir wissen um unsere Qualität und unsere Stärke. Wir spielen zu Hause und wollen mit einem Sieg und einem positiven Erlebnis die Hinrunde abschließen", ist der Niederländer von seiner Mannschaft überzeugt.

Anzeige - Nike-Aktion: Kampf gegen Aids in Afrika
Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Weitere Meldungen aus der 2. Bundesliga
FUSSBALL.DE Shop Fanartikel aller Zweitligisten

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal