Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Skandal-Sport-Jahr 2009: Doping, Lügen und Manipulationen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skandal-Jahr 2009  

Doping, Lügen und Manipulationen

17.03.2010, 16:47 Uhr | sid

Skandal in der Formel 1: Nelson Piquet junior fährt in Singapur absichtlich in eine Wand (Foto: imago)Skandal in der Formel 1: Nelson Piquet junior fährt in Singapur absichtlich in eine Wand (Foto: imago) Der tiefe Fall hoch angesehener Sportlerinnen, ein neuer Wettskandal im Fußball, Manipulationen im Handball und in der Formel 1: Selten wurde der Sport von so vielen Skandalen erschüttert wie 2009. National und international hielten erschreckende Enthüllungen die Sportwelt das ganze Jahr in Atem.

Der Begriff Retikulozyten wird zum Albtraum für Claudia Pechstein. Ohne einen positiven Dopingbefund, einzig anhand von Indizien wird die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin im Juli vom Weltverband ISU für zwei Jahre gesperrt. Der erfolgreichsten deutschen Winter-Olympionikin werden auffällige Blutwerte zum Verhängnis. Die 37-Jährige geht dagegen an, doch der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigt die Sperre.

Rückblick I Die besten Fußball-Sprüche 2009
Rückblick II Zwanziger blickt auf ernüchterndes Jahr zurück

"Das war nicht mein Karriereende"

Per Eilantrag erhält Pechstein vom Schweizer Bundesgericht das Startrecht beim Weltcup in Salt Lake City. Doch ihr Traum von der zehnten Olympiamedaille in Vancouver 2010 platzt: Sie verpasst die Norm, bleibt aber kämpferisch: "Das war mit Sicherheit nicht mein Karriereende."

FUSSBALL.DE Shop Die neuen Trikots aller Bundesligisten

Sechsmonatige Sperre für Werth

In Dressurreiterin Isabell Werth stürzt eine weitere fünfmalige Olympiasiegerin tief: Ende Juni enthüllt der Reitsport-Weltverband FEI einen positiven Dopingtest bei ihrem Pferd Whisper. Der Nachweis eines Psychopharmakons, angeblich zur Behandlung der Zitterkrankheit eingesetzt, führt zur sechsmonatigen Sperre. Werth: "Ich wollte mit dem Medikament keine Leistung manipulieren, es ging nicht um Fitspritzen. Es war eine therapeutische Maßnahme."

Hamilton und Ryan lügen

Auch die Formel 1 hat ihren Skandal. Beim Großen Preis von Australien wird Toyota-Pilot Jarno Trulli wegen regelwidrigen Überholens in der Safety-Car-Phase bestraft, wodurch Lewis Hamilton auf Platz drei vorrückt. Hamilton und McLaren-Sportdirektor Dave Ryan behaupten: es gab keine Anweisung, Trulli überholen zu lassen.

FIA zeigt sich milde

Die Funksprüche belegen, dass beide lügen. Hamilton zeigt Reue und entschuldigt sich, Ryan wird suspendiert, McLaren-Chef Ron Dennis tritt zurück. Der Automobil-Weltverband FIA zeigt sich milde - das Team kommt mit einer Sperre für drei Rennen davon, die für ein Jahr zur Bewährung ausgesetzt wird.

Lebenslange Sperre für Briatore

Dann der Unfall-Skandal: Der Crash von Nelson Piquet junior in Singapur 2008 wurde von Renault vorsätzlich herbeigeführt, damit Teamkollege Fernando Alonso zum Sieg fahren kann. Die FIA belegt Renault mit lebenslanger Sperre, sie wird zur Bewährung ausgesetzt. Dagegen wird Teamchef Flavio Briatore als Drahtzieher lebenslang von allen FIA-Rennserien ausgeschlossen.

Wettmafia von Shanghai bis in die Regionalliga aktiv

Im November bricht die vermeintlich heile Welt des Fußballs zum zweiten Mal nach dem Fall Hoyzer 2005 in sich zusammen. Justiz und Verbände sehen sich mit Wettmanipulation und Bestechung ungeahnten Ausmaßes konfrontiert. Von Shanghai bis in die Regionalliga zieht die Wettmafia die Strippen.

Bundesliga bleibt vorerst verschont

Laut Staatsanwaltschaft Bochum sind 2009 in Deutschland 32 Spiele von der 2. Liga abwärts verschoben worden. Seit 2007 stehen mehr als 60 Spiele in Deutschland unter Manipulationsverdacht. Europaweit wurden nach Angaben der Behörde sogar mehr als 200 Spiele von der Wettmafia beeinflusst. Immerhin: Die Bundesliga soll verschont geblieben sein.

Schuon bricht Schweigen

Als erster Spieler gibt Marcel Schuon vom Drittligisten SV Sandhausen zu, in der vergangenen Saison in Diensten des VfL Osnabrück Absprachen zur Manipulation getroffen zu haben, ohne diese umzusetzen. Er wird gefeuert. Pikant: Sein Ex-Verein stieg in der letzten Spielzeit aus der 2. Liga ab.

Situation in Kiel bleibt nebulös

Im Handball soll Rekordmeister THW Kiel beim Gewinn der Champions League 2007 die Schiedsrichter bestochen haben. Die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt wegen Betrugsverdachtes gegen Manager Uwe Schwenker und Ex-Trainer Noka Serdarusic. Schwenker muss gehen, er kann den Verbleib von 152.000 Euro nicht erklären.

50.000 Dollar im Gepäck

Schiedsrichter sprechen offen über Bestechungsversuche. Das deutsche Gespann Frank Lemme und Bernd Ullrich rückt in den Fokus. 2006 sollen Zollbeamte 50.000 Dollar in ihrem Gepäck gefunden haben, Lemme/Ullrich weisen jede Form von Bestechung von sich und werden bis zur Klärung der Vorwürfe suspendiert.

Bach: "Der Sport ist keine Insel der Seligen"

Das Jahr 2009 beweist: Die Sportwelt leidet unter den Problemen der Gesellschaft. Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes: "Auch bei uns gibt es nicht nur Engel. Der Sport ist keine Insel der Seligen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal