Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Mainz 05: Bancé sagt Teilnahme am Afrika-Cup ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Mainz 05  

Beleidigter Bancé sagt Afrika-Cup ab

30.12.2009, 11:30 Uhr | dpa

Aristide Bancé fährt nicht zum Afrika-Cup nach Angola. (Foto: imago)Aristide Bancé fährt nicht zum Afrika-Cup nach Angola. (Foto: imago) Beim FSV Mainz 05 herrschte zum Trainingsauftakt Rätselraten um Angreifer Aristide Bancé. Der Stürmer aus Burkina Faso hat offenbar ohne Rücksprache mit seinem Verein die Teilnahme am Afrika-Cup in Angola (10. bis 31. Januar) abgesagt. Bancé reiste wegen Differenzen mit Trainer Paulo Duarte nicht in das Trainingslager der Westafrikaner nach Portugal.

FSV-Coach Thomas Tuchel zeigte sich von den neuen Entwicklungen überrascht. "Wir haben noch nicht mit ihm persönlich gesprochen. Er soll sich mit dem Trainer von Burkina Faso überworfen haben. Das ist eine einsame Entscheidung von Aristide, nicht vonseiten des Vereins", sagte Tuchel, der davon ausgeht, dass Bancé noch bei seiner Familie in Burkina Faso weilt.

Bundesliga-Quiz Die skurrilsten Typen der Liga
Rückblick Die Tops und Flops der Hinrunde

Bancé muss zum Trainingsauftakt in Mainz sein

Damit müsste Bancé den Mainzern zum Rückrundenauftakt am 16. Januar bei Bayer Leverkusen zur Verfügung stehen. "Die Entscheidung liegt nicht in unserem Ermessen. Der Spieler muss sich mit seinem afrikanischen Verband und der FIFA einigen", betonte FSV-Manager Christian Heidel. Deshalb ist auch noch unklar, ob Bancé rechtzeitig zum Start in das Trainingslager am Neujahrstag an die Costa Ballena in Andalusien wieder beim Team sein wird.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

FSV verpflichtet junges US-Talent

Derweil gaben die Rheinhessen die Verpflichtung des 19-jährigen US-Amerikaners Jared Jeffrey vom belgischen Erstligisten FC Brügge bekannt. Der defensive Mittelfeldspieler unterschrieb in Mainz einen Vertrag bis 2012 plus Option. Über die Ablösesumme für Jeffrey wurde Stillschweigen vereinbart. "Er ist sehr gut ausgebildet und hat ein großes Spielverständnis", sagte Tuchel.

Gunkel auf dem Absprung

Mittelfeldspieler Daniel Gunkel will den Aufsteiger unterdessen in der Winterpause verlassen. Ein Interessent soll Zweitligist TuS Koblenz sein, wo sein früherer Coach Petrik Sander die Nachfolge von Uwe Rapolder übernommen hatte. "Der FSV hat mir gesagt, dass ich gehen kann, wenn ich will. Ich werde zwar noch mit ins Trainingslager fahren, den Verein dann aber vermutlich verlassen", sagte Gunkel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal