Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Boullier neuer Teamchef bei Renault

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault  

Boullier neuer Teamchef bei Renault

05.01.2010, 15:49 Uhr | dpa

Der neue starke Mann bei Renault: Eric Boullier. (Fotos: xpb/Renault)Der neue starke Mann bei Renault: Eric Boullier. (Fotos: xpb/Renault) Der 36-jährige Eric Boullier ist von sofort an neuer Teamchef des Formel-1-Rennstalls Renault. "Ich bin unglaublich stolz", sagte der neue starke Mann an der Spitze des ehemaligen Weltmeister-Teams in einer Presseerklärung.

In der Vergangenheit habe Renault bereits demonstriert, dass es eines der Topteams in der Formel 1 ist. "Und ich bin mir sicher, dass wir mit harter Arbeit und Entschlossenheit wieder an der Spitze mitstreiten können", sagte Boullier. Der Franzose war vor zehn Jahren als Renningenieur in den Motorsport eingestiegen.

Mercedes Kommt Heidfeld als Ersatz?
Mercedes Kampfansage von Rosberg
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
t-online.de Shop Rennspiele


Singapur-Affäre wird Briatore zum Verhängnis

Er ist nun Nachfolger von Bob Bell, der das Amt des entlassenen Flavio Briatore während der vergangenen Saison übernommen hatte. Die Ära des Italieners war zu Ende, als die so genannte Singapur-Affäre bekannt wurde: Briatore soll 2008 Nelson Piquet Junior angewiesen haben, einen Unfall zu bauen. Nutznießer der anschließenden Saftey-Car-Phase war der damalige Teamkollege und zweimalige Weltmeister Fernando Alonso. Briatore war vom Weltverband bis auf weiteres vom Formel-1-Zirkus ausgeschlossen worden, wogegen dieser allerdings erfolgreich vor einem Gericht in Paris geklagt hat.

Formel 1 Die Änderungen für 2010

Ausstieg aus der Formel 1 abgewendet

In der Folge blieb der von vielen befürchtete Ausstieg des französischen Automobilbauers aus der Formel 1 aus. Ende 2009 gab Renault vielmehr die neue Partnerschaft mit einem luxemburgischen Technologieunternehmen bekannt. Die Mehrheitsanteile werden an Genii Capital verkauft.

Ein zweiter Pilot wird noch gesucht

Als Fahrer steht bislang nur Robert Kubica fest. Der Pole sammelte in den vergangenen Jahren Punkte für BMW-Sauber. Nach dem BMW-Rückzug musste er sich ein neues Team suchen. Sein einstiger Teamkollege Nick Heidfeld wurde ein Zeitlang auch als Kandidat für das zweite Cockpit bei Renault gehandelt. Dessen Zukunft ist rund zwei Monate vor Saisonbeginn weiter offen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal