Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Michael Schumacher zeigt sich vom Mercedes-GP-Team beeindruckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes GP  

Schumacher: "Dies ist ein Weltmeister-Team"

09.01.2010, 17:53 Uhr | dpa

Zeigt sich beeindruckt von seinem neuen Formel-1-Arbeitgeber: Michael Schumacher. (Foto: imago)Zeigt sich beeindruckt von seinem neuen Formel-1-Arbeitgeber: Michael Schumacher. (Foto: imago) Nach einem Besuch in den Fabriken von Mercedes Grand Prix hat sich Rekordweltmeister Michael Schumacher beeindruckt von seinem neuen Formel-1-Arbeitgeber gezeigt. "Dies ist ein Weltmeister-Team, aber es wirkt in keinem Fall erfolgsverwöhnt; es wirkt im Gegenteil hungrig nach mehr!", schrieb Schumacher auf seiner Homepage. Er sei "extrem positiv überrascht" von der Motivation, die ihm überall entgegen geschlagen sei, so der 41-Jährige.

Er sei zwei Tage im Werk in Brackley gewesen, wo der neue Silberpfeil - mit Ausnahme des Motors - entsteht. Schumacher, schon immer als Perfektionist verschrien, will auch bei seiner Rückkehr nach über drei Jahren Rennpause nichts dem Zufall überlassen. "Mir ist es wichtig, über alles informiert zu sein, und es war sehr interessant, nun all die Ingenieure und ihre Strukturen und Arbeitsweisen kennenzulernen", erklärte der siebenmalige Champion, dessen Sensations-Comeback einen Tag vor Heiligabend im vergangenen Jahr bekanntgegeben worden war.

Mercedes Keine Extrawurst für Schumacher
Sauber Absage für Heidfeld
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
t-online.de Shop Rennspiele

Das hohe Niveau beeindruckt Schumacher

Freilich stattete Schumacher, der über die Feiertage und an seinem Geburtstag am 3. Januar mit der Familie im Skiurlaub gewesen war, auch der Mercedes-Fabrik in Brixworth einen Besuch ab. Dort wird am Herzstück seines neuen Formel-1-Dienstwagens, dem Motor, gearbeitet. Das hohe Niveau, das man dort überall erkennt, habe ihn doch sehr beeindruckt, schrieb der 250-malige Grand-Prix-Starter (91 Siege).

Mercedes Kampfansage von Rosberg
Formel 1 Die Änderungen für 2010
Formel 1 Lauda sieht Schumi-Comeback als "Therapie"

Erste Testfahrten in Valencia

"Was ich aber auch schön fand ist, dass dort viele Leute deutsch sprechen. Das ist auch mal schön, das bin ich von meiner früheren Arbeit her nicht so gewöhnt, und ich finde das durchaus sehr angenehm", meinte Schumacher, der laut "Sport Bild online" Ende des vergangenen Jahres sein Kart und Event-Center in seiner Heimatstadt Kerpen an Bruder Ralf verkaufte. Schumacher bildet mit dem Wiesbadener Nico Rosberg das erste deutsche Duo in einem deutschen Werksteam. Zu den ersten Testfahrten wird die Crew vom 1. bis 3. Februar in Valencia antreten.

Video Timo Glock im Batmobil
Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal