Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesligisten patzen vor dem Rückrundenstart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Bundesligisten patzen vor dem Rückrundenstart

10.01.2010, 20:10 Uhr | dpa, sid

Schalke 04 verliert gegen einen Zweitligisten. (Foto: dpa)Schalke 04 verliert gegen einen Zweitligisten. (Foto: dpa) Eine Woche vor Beginn der Rückrunde hat sich Bundesligist Schalke 04 beim FC St. Pauli blamiert. Der Tabellenzweite aus Gelsenkirchen verlor beim Zweitliga-Zweiten mit 0:2 (0:1). Vor 18.047 Zuschauern im fast ausverkauften Millerntorstadion erzielten Markus Thorandt (38.) und Rouwen Hennings (49.) die Tore.

Beim ersten Treffer der Hamburger leistete Schalke-Torhüter Manuel Neuer entscheidende Mithilfe. Der Nationalkeeper unterlief bei einem Freistoß von Matthias Lehmann den Ball. Sowohl St. Pauli-Coach Holger Stanislawski als auch sein Trainerkollege Felix Magath hatten auf einige Stammkräfte verzichtet. Bei den Schalkern, die erst einen Tag zuvor aus dem Trainingslager zurückgekehrt waren, fehlten neben dem Brasilianer Rafinha auch Stürmer Kevin Kuranyi und Neuzugang Alexander Baumjohann.

Prognose FC Bayern überholt Bayer in der Rückrunde
FC Schalke 04 Magath fordert mehr Transparenz
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse

Noch viel Arbeit für Magath

Magath war nach der Partie alles andere als erfreut über die Leistung seiner Mannschaft. "Unser Auftritt in der zweiten Hälfte war desolat, da waren wir

außer Rand und Band. Wir können uns bei Manuel Neuer bedanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel", sagte der Trainer.

FC Schalke 04 Nun soll Kuranyi nach Sunderland wechseln
FC Schalke 04 Magath gibt Rafinha für 14 Millionen Euro her

Nürnberg verliert ebenfalls

Der 1. FC Nürnberg hat seine Generalprobe für den Rückrundenauftakt am kommenden Wochenende verpatzt. Die Mannschaft des neuen Trainers Dieter Hecking verlor eine Woche vor dem Liga-Spiel bei Schalke 04 mit 1:2 (1:1) beim Zweitligisten FC Augsburg. Christian Eigler hatte den Club vor 5137 Zuschauern in Führung gebracht, doch der FCA konterte durch Treffer von Uwe Möhrle (28.) und Sandor Torghelle (80., Foulelfmeter).

FC Augsburg Nando Rafael kommt
Bundesliga-Quiz Die skurrilsten Typen der Liga
VfL Bochum Maric verstärkt den Revieklub

Breno und Ottl im Einsatz

Für den 1. FCN war es die erste Pleite im dritten Testspiel nach 1:0-Siegen im Trainingslager im türkischen Belek gegen den MSV Duisburg und den Liga-Rivalen 1. FC Köln. Nürnberg musste auf die derzeit leicht angeschlagenen Stürmer Eric-Maxim Choupo-Moting und Albert Bunjaku verzichten, trat ansonsten aber in Bestbesetzung an. Die von Bayern München ausgeliehenen Breno und Andreas Ottl spielten durch.

Gladbach gewinnt den Wintercup

Bei einem Blitzturnier zeigt sich Bundesligist Borussia Mönchengladbach in guter Form. Die Fohlen wurden durch einen 1:0-Sieg im Finale gegen Gastgeber Fortuna Düsseldorf zum zweiten Mal nach 2007 Sieger beim Wintercup. Rang drei ging an Herbstmeister Bayer Leverkusen nach einem 1:0 gegen den Deutschen Meister VfL Wolfsburg. Vor 22.700 Zuschauern und angenehmen Temperaturen bei geschlossenem Dach sorgte Fabian Bäcker kurz vor dem bevorstehenden Elfmeterschießen noch für die Entscheidung zugunsten des Bundesliga-Elften (44.).

Leverkusen-Abwehr unter Druck

Im Auftakstspiel des Blitzturniers, bei dem die Spiele jeweils 45 Minuten dauerten, hatte sich Final-Gegner Düsseldorf durch ein frühes Tor von Martin Harnik (4.) überraschend mit 1:0 gegen Leverkusen durchgesetzt. Ohne den finnischen Abwehrchef Sami Hyypiä wirkte die Werkself in der Defensive ungeordnet, und wurde von den auf Konter lauernden Gastgebern mehrmals in höchste Nöte gebracht. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff hatte Harnik die beste Chance für den zweiten Treffer. Sein Schuss klatschte jedoch nur an die Latte.

Bobadilla trifft doppelt

Im Anschluss hatte sich Mönchengladbach durch ein 3:2-Sieg gegen die Wölfe die Teilnahme am Endspiel gesichert. Raul Bobadilla (20.) und Filip Daems (22.) schossen binnen zwei Minuten eine 2:0-Führung heraus. Grafite mit einem sehenswerten Heber (26.) und Christian Gentner (35.) schafften zunächst den Ausgleich, ehe erneut Bobadilla den Siegtreffer markierte (45.).

Herbstmeister gegen den Deutschen Meister um Platz drei

Auch im kleinen Finale tankten die Niedersachsen, die seit sieben Pflichtspielen ohne Sieg sind, kein Selbstvertrauen für die Rückrunde. Bundesliga-Toptorjäger Stefan Kießling entschied die Partie schon nach zwei Minuten zugunsten der Leverkusener.

Rückblick Die Tops und Flops der Hinrunde
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
1. FC Köln Podolski plädiert für "gewisses Risiko"

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal