Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: 14 Trainer tippen auf den 22. Meistertitel des FC Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vier Coaches tippen nicht auf den FC Bayern

11.01.2010, 14:40 Uhr | t-online.de

Bayerns Nationalspieler Bastian Schweinsteiger stemmte 2008 zuletzt die Meisterschale in die Höhe. (Foto: imago)Bayerns Nationalspieler Bastian Schweinsteiger stemmte 2008 zuletzt die Meisterschale in die Höhe. (Foto: imago) Der FC Bayern München bleibt der große Titelfavorit der Bundesliga - aber nicht für jeden der 18 Bundesligatrainer. Vier versagten dem Rekordmeister in einer Umfrage ihre Gefolgschaft: Frankfurts Michael Skibbe spricht sich ebenso deutlich für seinen Ex-Verein Bayer Leverkusen aus wie Nürnbergs Dieter Hecking. Louis van Gaal, also der Betroffene selbst, und der Gladbacher Michael Frontzeck legten sich nicht fest. Immerhin warten die Bayern seit 51 Spieltagen darauf, wieder Platz eins zu erklimmen.

Vor der Saison hatten noch 16 von 18 Trainern den FC Bayern als eindeutigen Meisterfavoriten genannt.

Die Meisterschaftsprognose von t-online.de Sport

Bundesliga-Quiz Die skurrilsten Typen der Liga

FUSSBALL.DE Shop Fanartikel vom FC Bayern München

Frontzeck und van Gaal halten sich bedeckt

Die Trainer, die sich nicht auf einen Klub festlegen wollten, nannten zudem noch den FC Schalke 04 (zwei Mal) und je ein Mal den Hamburger SV und Werder Bremen. Neben Mönchengladbachs Michael Frontzeck wollte auch Louis van Gaal keine Prognose wagen. "Einen Tipp gebe ich nicht ab. Unser Ziel ist die Meisterschaft. Ich arbeite mit den Spielern daran", sagte der Niederländer, unter dessen Regie der FC Bayern in 26 Pflichtspielen seit Sommer vier Niederlagen hinnehmen musste. Den Rückstand auf den Spitzenreiter Leverkusen haben die Münchener als Tabellendritter auf zwei Punkte verkürzt.

Bayer Leverkusen Jupp Heynckes im Interview
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse

Am besten Kader der Bayern führt normal kein Weg vorbei

Die aufsteigende Form des Starensembles aus München ist für viele Trainer auch Grund, die Favoritenrolle dem Rekordmeister zuzuschreiben. "Bayern hat den besten Kader und die besten individuellen Einzelspieler. Auch die jüngsten Eindrücke sprechen für die Münchner", sagte Bochums Coach Heiko Herrlich stellvertretend für viele seiner Kollegen.

Wer ist Ihr Deutscher Meister 2010? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfenster am Ende des Artikels!

Skibbe und Hecking tippen auf Bayer 04

Frankfurts Michael Skibbe und Dieter Hecking, der bei Aufsteiger Nürnberg erst vor Weihnachten Michael Oenning ablöste, sehen Tabellenführer Bayer Leverkusen auch am Ende vorn. Zwischen 1997 und 2002 liefen die Rheinländer nicht weniger als vier Mal als Vize durchs Ziel. "Sie stehen schon oben. Zudem kommen ehemals verletzte Spieler wie Patrick Helmes oder Simon Rolfes zurück. Außerdem hätten sie es einfach mal verdient", meinte Hecking. Skibbe, der Leverkusen selbst zwischen Herbst 2005 und Sommer 2008 betreute, betonte, es sei ein Vorteil, dass Leverkusen nicht international beschäftigt sei und sich so auf die Meisterschaft konzentrieren könne.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
t-online.de Shop Tolle Angebote an Digitalkameras

Heynckes benennt seine breite Spitze

Bayer-Trainer Jupp Heynckes, der die Bayern 1989 und 1990 zum Titel führte und in der letzten Saison als Interimslösung noch in die Champions League, nannte gleich sechs Teams, darunter auch sein eigenes. "Bayern, Bremen, Schalke und sicher auch Bayer können den Titel holen. Hoffenheim und Dortmund haben eine Außenseiterchance", meinte der Leverkusener Coach. Auch Bremens Thomas Schaaf wollte sich nicht auf eine Mannschaft festlegen. "Es gibt diesmal einen großen Kreis. Leverkusen und Bayern gehören dazu, der HSV und Schalke. Und ich hoffe, dass wir auch dazu gehören", meinte der Werder-Trainer. Auch der Freiburger Robin Dutt zählt Bayern München, Schalke 04, den Hamburger SV und Werder Bremen zu den Titel-Favoriten.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga
t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen

Über die Hälfte der Profis setzen auf den Branchen-Primus

Unter den Bundesliga-Profis ist der FC Bayern ebenfalls deutlicher Favorit. In einer vom Fachmagazin "kicker" unter 282 Spielern durchgeführten Umfrage sprachen sich 50,2 Prozent für München und 24,4 für Leverkusen als Titelfavorit aus. Auf Rang drei folgte Bremen mit 14,3 Prozent.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal