Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Bielefeld nach drei Remis heiß auf den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

19. Spieltag - Sonntagsspiele  

Offensiveres Spiel soll Arminen-Sieg bringen

23.01.2010, 20:58 Uhr | dpa, t-online.de, sid

2. Bundesliga: Bielefeld nach drei Remis heiß auf den SiegBielefelds bester Torschütze Giovanni Federico will auch gegen die TuS Koblenz treffen. (Foto: imago) Nach drei Unentschieden in Serie und sieben Spielen ohne Sieg strebt Arminia Bielefeld wieder ein Erfolgserlebnis an. Mit einem Erfolg gegen die abstiegsgefährdete TuS Koblenz (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) könnten die Ostwestfalen wieder die Aufstiegsränge ins Visier nehmen.

Dabei fordert Thomas Gerstner jedoch volle Einsatzbereitschaft von seiner Mannschaft: "Wir müssen schneller nach vorne spielen, mehr Risiko und vor allem auch die unbequemen Wege gehen." Der neue Co-Trainer Jörg Böhme kümmerte sich außerdem um die Standardsituationen, "um die wieder zu einer Waffe zu machen.", so der Cheftrainer .

Samstagsspiele Kaiserslautern siegt wieder nicht
Freitagsspiele Düsseldorf gewinnt Aufsteiger-Duell
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Sanders TuS-Debüt endete remis

Der Gast aus Koblenz hofft auf den vierten Saisonsieg, um somit den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen. Der TuS gelang nach zuvor vier Niederlagen beim Debüt des neuen Trainers Petrik Sander ein 2:2 gegen München. Die Vorgabe des neuen Mannes auf der Bank ist eindeutig: "Nur mit Fußballspielen werden wir unsere Ziele nicht erreichen. Wir müssen kämpfen."

"Wir müssen auf dem Boden bleiben"
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

FCA will ersten Pflichtspielsieg gegen RWO

Dass sich der Aufstiegsaspirant FC Augsburg am Ende der Hinrunde "nur" auf Tabellenplatz fünf wiederfand, lag an der Tatsache, dass sich die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay sieben Mal die Punkte geteilt hatte - so oft wie keine andere Elf in der Hinrunde. Nun sind die Augsburger also zu Gast bei Rot-Weiß Oberhausen (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) und wollen endlich ihren ersten Pflichtspielsieg gegen RWO einfahren. Dabei kann Luhukay wieder Toptorjäger Michael Thurk aufbieten, der seine Gelbsperre abgesessen hat.

Video FAN total Hamburg: Angst und Schrecken verbreiten
Video FAN total Bayern: "Hoffenheimer Holzhacker"

Profi-Debüt für Thomas Konrad beim KSC?

Wenn der Karlsruher SC im heimischen Wildparkstadion auf den SC Paderborn trifft (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker), wird wohl Innenverteidiger Thomas Konrad sein Debüt als Profi geben. Denn neben Matthias Langkamp (Achillessehnenverletzung), Sebastian Langkamp (Gelb-Sperre) und Fabian Heinrich (Verletzung am Innenband) fällt auch Godfried Aduobe (Muskelfaserriss) aus. Die Karslruher müssen dringend wieder punkten, haben sie doch zwei der letzten drei Spiele verloren. Doch das wird ihnen der Gast sicher nicht leicht machen: Die seit drei Partien ungeschlagenen Paderborner haben von ihren letzten sieben Begegnungen nur eine verloren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal