Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mercedes GP: Nico Rosberg steht neben Michael Schumacher unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes GP  

Rosberg droht vom "Kannibalen" gefressen zu werden

26.01.2010, 13:43 Uhr | dpa

Ratgeber: Nico Rosberg will von Michael Schumacher (rechts) lernen, ihm aber auch trotzen. (Foto: imago)Ratgeber: Nico Rosberg will von Michael Schumacher (rechts) lernen, ihm aber auch trotzen. (Foto: imago) Überholspur oder Randstreifen: Für Nico Rosberg gibt es in dieser Saison der Formel 1 kein Mittelmaß. Entweder kann sich der 24-Jährige im Silberpfeil-internen Wettrennen gegen Rückkehrer Michael Schumacher behaupten oder es droht ihm ein trauriges Los wie den bisherigen Teamkollegen des Rekord-Champions. So oder so: Der Youngster steht im ersten Jahr bei Mercedes-GP gehörig unter Druck.

"Es ist eine große Herausforderung, ihn als Kollegen zu haben. Er ist mit sieben Titeln der beste Fahrer", sagte Rosberg und spielte den Konkurrenzkampf ein wenig herunter: "Ich kann auch einiges von ihm lernen." Als Schüler sieht er sich allerdings nicht.

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder von der Mercedes-Präsentation

Formel 1 Button warnt Schumi
Mercedes-Boss Zetsche Schumacher wird nicht enttäuschen
Haug Schumi-Gehalt komplett aus Einnahmen

t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Erste Aufschlüsse in Valencia

Erste Aufschlüsse über das Kräfteverhältnis zwischen den beiden Deutschen werden die ersten Tests in der kommenden Woche in Valencia erbringen. Rosberg nannte es "eine große Ehre", am 1. Februar als Erster den Silberpfeil fahren zu dürfen. Dass er danach noch oft die Nase vor dem 17 Jahre älteren Routinier haben wird, scheint eher zweifelhaft. Schumacher hat klar gestellt, dass es für ihn nach drei Jahren Pause gleich wieder um den Titel geht. Im Gegensatz zum siebenmaligen Champion strebt Rosberg in seiner fünften Formel-1-Saison zunächst den ersten Sieg an.

Zwei zweite Plätze als beste Ausbeute

"Ich möchte Rennen gewinnen, das wäre cool", erklärte der 24-Jährige. Zwei zweite Plätze in 70 Versuchen waren seine beste Ausbeute. Um aber im großen Schatten Schumachers nicht einzugehen, muss Rosberg möglichst schnell Erfolge einfahren. Sonst ist seine Rolle als Nebendarsteller früh zementiert. Der "Kannibale" - so charakterisierten italienische Medien Schumacher wegen seines unstillbaren Erfolgshungers - hatte fast alle früheren Teamkollegen sportlich "gefressen". Nun könnte auch Rosberg dieses Schicksal drohen.

Formel 1 25 Punkte für den Sieger

Mercedes GP Team stellt sich vor

"Zuversichtlich, die gleichen Chancen zu bekommen"

Zwar beteuern die Verantwortlichen von Mercedes GP, es gebe keinen Nummer-1-Status für Schumacher. Aber schon die Vergangenheit hat gezeigt, dass der 91-malige Grand-Prix-Sieger aufgrund seiner außergewöhnlichen Leistungen bislang immer einen Sonderstatus genoss. Rosberg räumte ein, dass er deswegen auch "kleine Zweifel wegen Michaels gutem Verhältnis" zu Ross Brawn gehabt habe. Aber nach intensiven Gesprächen mit dem britischen Teamchef sei er "sehr zuversichtlich, dass wir beide das gleiche Auto und die gleichen Chancen bekommen werden".


Bernie Ecclestone Vettel wird Weltmeister
Formel 1 Russe bietet 15 Mio für Cockpit
USF1 Lopez wird erster Fahrer

Nummervergabe hat keine Bedeutung

Den Kampf um die Startnummer auf dem Silberpfeil hat Rosberg indes verloren. Obwohl ursprünglich für die "3" vorgesehen, musste er nach Schumachers Einspruch wegen dessen angeblichen Aberglaubens die "4" nehmen. "Das hat keine Bedeutung", spielte Rosberg die Angelegenheit herunter. Für die Öffentlichkeit hatte Schumacher damit allerdings ein klares Signal gesetzt, dass er der Platzhirsch ist und sein Wille zählt.


Etwas Besseres hätte Rosberg "nicht passieren können"

In der am 14. März mit dem Großen Preis von Bahrain startenden Saison wird sich für Rosberg zeigen, ob Schumacher für ihn eine Nummer zu groß ist oder er das Zeug zum Weltmeister hat. "Etwas Besseres, als im Silberpfeil gegen Schumacher zu fahren, hätte mir nicht passieren können", sagte der Blondschopf. Und ergänzte: "Das wird schwierig, aber auch interessant. Natürlich ist es für mich persönlich wichtig, meinen Teamkollegen zu schlagen."

t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
t-online.de Shop Rennspiele

Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal