Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vranjes wechselt - Scharfe Kritik an Schaaf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen  

Vranjes wechselt - Scharfe Kritik an Schaaf

29.01.2010, 17:01 Uhr | dpa, t-online.de

Verlässt Bremen in Richtung Türkei: Jurica Vranjes. (Foto: imago)Verlässt Bremen in Richtung Türkei: Jurica Vranjes. (Foto: imago) Jurica Vranjes verlässt Werder Bremen und übt dabei scharfe Kritik an Werder-Coach Thomas Schaaf. Schaaf sei "vielleicht der beste Trainer gewesen", den er je gehabt habe. "Als Psychologe aber ist er eine Katastrophe und menschlich für mich die größte Enttäuschung meines Lebens", wird der 29 Jahre alte Kroate in mehreren Bremer Zeitungen zitiert. Der Bundesligist wollte die Aussage auf Nachfrage nicht kommentieren.

"Das ist nicht der Stil von Werder Bremen", sagte Mediendirektor Tino Polster. Vranjes, der noch bis 2011 bei Werder unter Vertrag steht, wird bis zum Saisonende an den türkischen Erstligisten Genclerbirgli Ankara ausgeliehen, wo Thomas Doll Trainer ist.

Video Härtetest für Franck Ribéry
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Vranjes forciert Wechsel nach Ankara

Nach Angaben des Mittelfeldspielers, der noch den Medizin-Check in der Türkei absolvieren muss, ist der Wechsel perfekt. Werder rechnet dagegen erst in Kürze mit einer Bestätigung. Vranjes habe den Wechsel forciert, weil er "keinen Bock mehr" gehabt habe, in Bremen zu bleiben "und nur zu trainieren". Der ehemalige Stuttgarter, der 2005 nach Bremen wechselte, kam in dieser Saison bislang gar nicht zum Einsatz. "Das kann ich nicht nachvollziehen. Das ist total enttäuschend", sagte er.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Vranjes: "Er ist nie bereit, einen Fehler einzugestehen"

Nach eigenen Angaben sei Vranjes ohne Begründung plötzlich nicht mehr im Kader gewesen. "Dreieinhalb Jahre lang sagt man mir, ich bin ein Musterprofi, und dann werde ich plötzlich, einfach so, ausgebootet." Schaaf warf er vor, "nur sein Ding" zu machen. "Er ist nie bereit, einen Fehler einzugestehen." Der Kroate deutete zudem an, dass derzeit einiges im Training nicht stimme. "Wenn es nach den Trainingsleistungen geht, dürften 70 bis 80 Prozent nicht spielen", sagte Vranjes. Werder steckt sportlich in der Krise und hat zuletzt vier Spiele in Serie verloren.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal