Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC St. Pauli stürmt mit Sieg gegen MSV Duisburg an die Spitze der 2. Liga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20. Spieltag - Freitagsspiele  

St. Pauli setzt Kaiserslautern unter Druck

29.01.2010, 18:53 Uhr | dpa

St. Paulis Ebbers bejueblt seinen Treffer. (Foto: dpa)St. Paulis Ebbers bejueblt seinen Treffer. (Foto: dpa) Der FC St. Pauli ist vorerst neuer Spitzenreiter in der 2. Bundesliga. Zum Auftakt des 20. Spieltags feierten die Hamburger beim MSV Duisburg einen eindrucksvollen 2:0-Erfolg und übernahmen mit dem dritten Sieg in Folge zumindest bis Montag die Tabellenführung.

Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verpasste mit der 0:1-Niederlage bei Kellerkind TuS Koblenz den vorübergehenden Sprung auf den dritten Platz. Weiter aufwärts geht es mit der SpVgg Greuther Fürth, die dank des späten Treffers von Christopher Nöthe beim 1:0 gegen Energie Cottbus den dritten Sieg hintereinander feierten.

Zum Nachlesen Duisburg - St. Pauli im Live-Ticker
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness


Ebbers erhöht seine Torekonto

Mit einer erstklassigen Vorstellung unterstrich der FC St. Pauli seine Aufstiegsambitionen. Marius Ebbers (6. Minute) mit seinem zwölften Saisontor und Deniz Naki (21.) machten den achten Saison-Auswärtssieg der Kiezkicker perfekt. "Das ist Fußball vom Feinsten", schwärmte der frühere MSV-Nationalspieler Bernhard Dietz zur Halbzeit vom Auftritt der Hamburger. Der MSV konnte trotz einer Steigerung nach der Pause und großen Chancen die erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen nicht vermeiden und verpasste mit der dritten Saison-Heimniederlage den Sprung auf den dritten Tabellenplatz.

FSV Frankfurt Munteanu und Mölders verstärken die Hessen
t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher

Mavric lässt Koblenz jubeln

Düsseldorf konnte aus dem Ausrutscher der Zebras kein Kapital schlagen. Die seit dem 23. Oktober 2009 auswärts sieglose Fortuna bleibt nach der sechsten Saison-Niederlage auf dem fünften Tabellenplatz. In einer an Höhepunkt armen Begegnung belohnte der Slowene Matej Mavric (71.) per Kopfball seine Mannschaft für ihren hohen kämpferischen Aufwand. Der erste Dreier nach sechs sieglosen Spielen und der erste Sieg für den neuen Trainer Petrik Sander lassen Koblenz im Kampf um den Klassenverbleib wieder hoffen.

Cottbus lässt viele Chancen ungenutzt

Dank des Last-Minute-Treffers von Nöthe in der Nachspielzeit landete Fürth mit dem neuen Trainer Mike Büskens den dritten Sieg in Folge, während Energie nach nun drei Pleiten in Serie noch einmal in Abstiegsnot geraten könnte. Fürth dominierte die schwache Begegnung. Die gefährlichere Mannschaft war Cottbus, aber Leonard Kweuke und Jiayi Shao verschenkten im ersten Durchgang leichtfertig beste Tor-Möglichkeiten.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal