Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Campos und Stefanovic hoffen auf den letzten Startplatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Stefan-F1-Team hofft auf einen Startplatz

30.01.2010, 08:18 Uhr | t-online.de

Teambesitzer Adrian Campos. (Foto: imago)Teambesitzer Adrian Campos. (Foto: imago) In rund sechs Wochen startet die Formel 1 in die Saison 2010, doch noch immer scheint nicht klar zu sein, wie sich das Starterfeld letztendlich zusammensetzt. Das krisengeschüttelte Campos-Meta-F1-Team könnte der Königsklasse noch vor dem ersten Saisonrennen in Bahrain den Rücken kehren. Grund für den Rückzug des spanischen Rennstalls scheinen Liquiditätsprobleme.

Teambesitzer Adrian Campos bat Formel-1-Chef Bernie Ecclestone bereits erfolglos um einen Vorschuss auf TV- und Preisgelder, um den F1-Betrieb aufrecht zu erhalten. Laut "Motorsport-Total.com" wurde nun der Vertrag zwischen Campos und dem vorgesehenen Chassishersteller Dallara, dessen Auto bereits fertig ist, aufgelöst.

Michael Schumacher Ferraristi lästern über Schumi
Ferrari-Präsentation Seuchenjahr vergessen machen
Formel 1 Neues Punktesystem ist durch

Zoran Stefanovic will FIA-Lizenz übernehmen

Sollte das Campos-Team den Rückzug aus der Königsklasse bekannt geben, scheint ein Nachfolger schon in den Startlöchern zu stehen. Der serbische Geschäftsmann Zoran Stefanovic würde die FIA-Lizenz übernehmen und so das Feld wieder komplettieren. Die Planungen des Stefan-F1-Team sind schon weit vorangeschritten: Stefanovic hat nach eigenen Angaben bereits ein fertiges Auto und einen Entwicklungspartner (Toyota).

Mercedes Schumacher hat noch viel vor
Mercedes-Boss Zetsche Schumacher wird nicht enttäuschen
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Stefanovic: "Wir hoffen, dass wir einen Startplatz bekommen"

Eine Entscheidung über das dreizehnte F1-Team wird wohl schon beim nächsten Meeting der Formel-1-Kommission am Montag in Valencia fallen. Dabei hofft Stefanovic, dass Campos die Lizenz zurückgeben muss. Dann könnte der Serbe die FIA-Lizenz übernehmen. "Wir hoffen, dass wir einen Startplatz bekommen, und wir arbeiten darauf hin, in diesem Jahr Rennen zu bestreiten", zeigte sich Stefanovic gegenüber "Motorsport-Total.com" zuversichtlich.

Bernie Ecclestone Vettel wird Weltmeister
Formel 1 Russe bietet 15 Mio für Cockpit
USF1 Lopez wird erster Fahrer

Comeback von Ralf Schumacher?

Sollte das Stefan-Team bereits 2010 an den Start gehen, bleibt die Frage der F1-Piloten. Noch hat das serbische Team keine Fahrer unter Vertrag. Gerüchten zufolge könnte das Team als Zugeständnis an Technologiepartner Toyota Kazuki Nakajima ins Cockpit setzen. Auch der Name Ralf Schumacher scheint ein Thema.

t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
t-online.de Shop Rennspiele
Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017