Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern schleicht erneut vorläufig an Bayer Leverkusen vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20. Spieltag - Samstagsspiele  

Bayern erneut Teilzeit-Tabellenführer

30.01.2010, 16:23 Uhr | t-online.de

Bayern München übernimmt die Tabellenführung. (Foto: ddp) Seit Beginn der Rückrunde tut der Rekordmeister Bayern München das Seine, um nach 20 Monaten endlich wieder die Spitze der Bundesliga zu übernehmen. Das hoch verdiente 3:0 über Aufsteiger Mainz im dichten Schneetreiben legte den Ball zum dritten Mal in Folge in den Leverkusener Garten. Bisher jedoch stolperte Bayer 04 nie und steht seit dem achten Spieltag ununterbrochen oben. Bremens letzte Tabellenführung liegt genau drei Jahre zurück. In Gladbach erhöhte Werder trotz überlegenen Spiels mit einem unterhaltsamen 3:4 den Druck auf Ewig-Cheftrainer Thomas Schaaf.

Werder wartet seit sieben Partien auf einen Sieg. Der gelang dem Club aus Nürnberg im Kellerduell in Hannover. Drei Mal schlug der Schweizer Albert Bunjaku gegen die auch unter Mirko Slomka glücklosen 96er zu. Bis auf einen Punkt rückten die Franken an ihren Tabellennachbarn auf dem Relegationsplatz heran. Nürnberg hatte sechs Mal nicht gewonnen. Hannover wartet seit neun Partien auf einen Erfolg.

20. Spieltag Spieler-Noten
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 20. Spieltags

Freitagsspiel Spätes Tor kostet Wolfsburg den Sieg
FC Bayern Beckenbauer fordert Verträge für Butt und van Bommel

Schalke gibt sich keine Blöße

Im späten Samstagsspiel setzte sich der FC Schalke 04 mit 2:0 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim durch. Das Team von Trainer Felix Magath festigte durch den Sieg vor heimischer Kulisse seinen dritten Tabellenplatz und verließ das Feld in den vergangenen sechs Bundesliga-Partien nicht als Verlierer. Kevin Kuranyi (19.) brachte die Königsblauen im ersten Durchgang in Führung, ehe Lukas Schmitz mit seinem Treffer kurz nach Wiederanpfiff (49.) für den Endstand in der Schalker Veltins-Arena sorgte.

Zweites 0:0 des Schlusslichts nacheinander

Die selbst ernannten "Aufholjäger" aus Berlin hatten durch ihr 3:0 in Hannover dort einen Trainerwechsel herbeigeführt und geglaubt, jetzt die Liga von hinten aufzurollen. Real erzielte die Hertha in den folgenden 180 Minuten daheim weder gegen Gladbach (0:0) noch gegen den VfL Bochum (0:0) die bitter nötigen Treffer. Der Gast aus Westfalen hingegen ist jetzt vier Mal nacheinander ungeschlagen. Die Serie der einst "Unabsteigbaren" begann... in Hannover, mit einem 3:2.

Franck Ribéry Alte Tamponaden im Mund
Video Härtetest für Franck Ribéry
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Sieben Tore in Gladbach

Dort ist der Trainer bereits zwei Mal in der laufenden Saison ausgetauscht worden. In Bremen herrscht in dieser Hinsicht seit mittlerweile elf Jahren wiedergefundene Kontinuität nach den Irrungen in den ersten vier Jahren nach Otto Rehhagel. Doch auch Thomas Schaaf ist endlich. Und selten schien er als Trainer an der Weser endlicher als dieser Tage. Auf 14 Punkte ist der Rückstand auf die Bayern durch das spannende 3:4 in Gladbach angewachsen. Sechs der sieben Treffer fielen bereits in den ersten 40 Minuten. Die Borussia führte nach Raul Bobadillas Doppelpack und zwei Vorlagen des Argentiniers bereits mit 3:0 und 4:1. Letzten Endes setzte das Zittern nach Logan Baillys Foul an seinem alten Kollegen Marko Marin und Torsten Frings' Elfmeter ein (85.).

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga
FUSSBALL.DE Shop Fanartikel FC Bayern München

Bayern müssen gegen Mainz lange warten

Auch in München wurde gezittert - wegen der Abkühlung durch den Schnee über der Allianz-Arena in Fröttmaning, vor allem aber wegen 18 Torschüssen des FC Bayern, die in Hälfte eins zu keinerlei Ertrag führten. Bis zur 58. Minute wartete der Rekordmeister, ehe die belgische "Tormaschine" Daniel van Buyten den Bann brach. WM-Stürmer Mario Gomez (75.) und der unvergleichliche Niederländer Arjen Robben (86.) gestalteten das Resultat einigermaßen standesgemäß. Wie schon nach dem 3:2 in Bremen feierte Robben das letzte Tor des Tages mit einer Jubelattacke auf Louis van Gaal: "Der Trainer hat zwar Probleme mit seinen Muskeln", scherzte Robben anschließend, "aber diesmal hat er gehalten." Van Gaal selbst führte das in Anspielung auf seinen unterhaltsamen Sturz vor der Trainerbank im Bremer Weserstadion auf die günstigere Witterung ("Nicht so kalt") und seine Standhaftigkeit zurück.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Russ beschert Köln zweiten Auswärtssieg in Folge

Mit seinem zweiten Auswärtssieg nacheinander kletterte der 1. FC Köln auf Rang 12 und blickt inzwischen mit beruhigenden sieben Punkten Abstand Richtung Relegationsplatz. Den Siegtreffer zum 2:1 besorgte der Frankfurter Manndecker Marco Russ in der 84. Minute per Eigentor. Zuvor hatte Chris für die Eintracht in der 76. Minute Kölns Führung durch den ersten Bundesligatreffer des Portugiesen Maniche (59.) ausgeglichen.

Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal