Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mercedes GP: Rubens Barrichello rät Nico Rosberg zum Ausstieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1  

Barrichello hat Mitleid mit Rosberg

02.02.2010, 10:11 Uhr | Motorsport-Total.com

Nico Rosberg (li.) und Rubens Barichello. (Fotos: imago)Nico Rosberg (li.) und Rubens Barichello. (Fotos: imago) Sechs Jahre lang fuhr Rubens Barrichello an der Seite von Michael Schumacher für Ferrari. Seinem Ärger über die Jahre als Nummer zwei hinter dem siebenfachen Weltmeister hat Barrichello schon mehrfach öffentlich Luft gemacht. Seiner Meinung nach wurde ihm vom Team nie die Chance gegeben, Schumacher ernsthaft herauszufordern.

Daher war es nicht weiter verwunderlich, dass er auf die Frage, was er Schumachers Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg raten würde, antwortete: "Steig sofort aus! Das ist der Ratschlag, den ich ihm geben kann. Fahr schnell und bau keinen Unfall! Ross (Brawn; Anm. d. Red.) sagt das vor jedem Rennen." Allerdings wiegelte Barrichello später ab: "Als ich das gesagt habe, habe ich einen Joke gemacht."

Hat Barrichello mit seiner Anmerkung Recht? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels!

"Verrat" Briatore lästert über Schumacher-Comeback
Interview Schumacher: "Das war ein super Tag"
Video News: Jungfernfahrt des neuen Silberpfeils

t-online.de Shop Gefahren-Warner im Straßenverkehr
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Hohe Meinung von Rosberg

Dem 37-Jährigen ist klar, dass so eine Aussage für Schlagzeilen sorgt: "Vielleicht schreiben die Zeitungen morgen, dass Rubens Nico gesagt hat, er soll sich aus dem Staub machen. Ich will nicht böses Blut erzeugen, aber ich weiß, was ich weiß. Wenn ich sehe, wie schnell Michael heute war, dann wird es schwierig für Nico. Ich wünsche ihm alles Gute, denn ich halte ihn für einen talentierten Jungen, der Weltmeister werden kann."

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder von den Testfahrten in Valencia
Präsentation Schumacher zeigt den neuen Silberpfeil

t-online.de Shop Wii Sports & Fitness

Aufmerksamkeit der Medien klar verteilt

"Sagen wir es so: Wenn er in einem Team mit Michael Weltmeister werden kann, dann kann er überall Weltmeister werden", so Barrichello über seinen Williams-Vorgänger Rosberg. Der musste bereits spüren, wie es ist, wenn sich alles auf den Stallgefährten konzentriert. Rosbergs Presserunde nach dem Rollout war zwar gut besucht, doch noch viel mehr Medienvertreter standen Schlange, um Schumacher aus der Box fahren zu sehen.

Mercedes Schumacher-Team hat Angst vor Spionage
Mercedes Erste Fahrt im Silberpfeil
Skurril Glock trifft Schumacher bei der Polizei
Mercedes Schumacher hat noch viel vor

100:1 für Schumacher

Das hatte sich schon abgezeichnet, als der neue MGP W01 aus der Garage geschoben wurde: "Bei der Präsentation des neuen Autos waren 100 Kameras auf Michael gerichtet und nur eine auf mich", kann der junge Deutsche über diese Situation lachen. "Daran muss man sich erst einmal gewöhnen, aber ich habe dafür Verständnis. Ich bin Rennfahrer. Wie viele Kameras auf mich gerichtet sind, sollte nicht wichtig sein."

Formel 1 Fans trauen Schumacher den Titel zu
Formel 1 Neues Punktesystem ist durch
Ferrari-Präsentation Seuchenjahr vergessen machen
Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal