Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV: Noch kein Einsatz für Ruud van Nistelrooy

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Das Warten auf van Nistelrooy geht weiter

04.02.2010, 14:32 Uhr | dpa

Ruud van Nistelrooy darf vorerst nur trainieren. (Foto: ddp) Die HSV-Fans müssen sich noch gedulden. Der Einsatz von Star-Einkauf Ruud van Nistelrooy vom Hamburger SV in der Partie beim 1. FC Köln ist so gut wie ausgeschlossen. "Wenn wir nicht noch einen Ausfall haben, werden wir Ruud zu Hause lassen", sagte Trainer Bruno Labbadia.

Der Niederländer, der in der Winterpause von Real Madrid verpflichtet worden war, werde stattdessen intensiv trainieren. "Noch eine Woche Vorbereitung wird ihm guttun", sagte Labbadia.

Hamburger SV Guerrero kündigt Rückkehr an

Video FAN total HSV: Drei Spiele, drei Tore - das ist zu wenig
Video Van Nistelrooy und Zé Roberto im Training

Torun bricht Training ab

Van Nistelrooy mache zwar große Fortschritte und es gebe keinerlei Rückschläge, bis zu einer ausreichenden Fitness fehlten aber noch Einheiten mit dem Team. "Ich habe mit Ruud gesprochen, er sieht es ähnlich", berichtete Labbadia. Unterdessen hofft der HSV-Trainer, dass sich Tunay Torun keine Knieverletzung zugezogen hat. Das Vormittagstraining hatte der türkische Stürmer abgebrochen, weil er sich ohne Fremdeinwirkung das Gelenk verdreht hatte.


Video FAN total HSV: "So arschlang is nich mehr"

Letzter Pflichtspieleinsatz ist ein Jahr her

Der 33-Jährige Niederländer, der nach einer Knieblessur zuletzt vor einem Jahr ein Pflichtspiel bestritten hat, soll vorsichtig an die Bundesliga herangeführt werden. "Er wird die nächsten zwei bis drei Tage nutzen", sagte Labbadia, der froh ist, dass van Nistelrooy bisher keine weiteren Muskelverletzungen beklagt hat. Seine Wadenzerrung ist ausgeheilt.


Transfermarkt Die geplatzten Wintertransfers der Bundesliga
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Bundesliga-Quiz Die skurrilsten Typen der Liga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal