Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Michael Schumachers Team Mercedes GP erledigt seine Hausaufgaben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Mercedes GP  

Mercedes GP erledigt seine Hausaufgaben

05.02.2010, 11:41 Uhr | dpa, t-online.de

Michael Schumacher hat Defizite beim neuen Silberpfeil ausgemacht. (Foto: imago)Michael Schumacher hat Defizite beim neuen Silberpfeil ausgemacht. (Foto: imago) Beim Testauftakt in Valencia zauberte Michael Schumacher im neuen Silberpfeil die drittschnellste Zeit auf den Asphalt, von der Performance seines Wagens war er jedoch nicht zu hundert Prozent überzeugt. Die Kritik des siebenmaligen Weltmeisters blieb von Mercedes GP-Teamchef Ross Brawn nicht ungehört. "Wir haben die Bereiche identifiziert, in denen wir uns verbessern können", sagte der Brite: "Diese werden bereits für Jerez kommende Woche erledigt sein". Schumacher hatte nach dem Testauftakt erklärt, dass man "leicht im Hintertreffen" sei.

Mercedes GP Schumi findet Silberpfeil noch zu langsam
Mercedes GP Zoff hoch drei um Schumi
Timo Glock "Müssen Nackenschläge einstecken"

t-online.de Shop Gefahren-Warner im Straßenverkehr

Probleme mit den Reifen

Brawn hat die Startprobleme bei Mercedes GP registriert, bleibt aber gelassen. "Es ist immer schwierig, die Geschwindigkeit so früh in der Saison einzuschätzen, aber wir sind in einer vernünftigen Position", sagte der in der Formel 1 als Stratege und Technik-Ass bekannte Brite. Vor allem die perfekte Abstimmung zwischen Auto und Reifen scheint noch nicht gefunden. "Wir lernen noch weiter in Sachen Reifen", so Brawn.


"Verrat" Briatore lästert über Schumacher-Comeback
Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder von den Testfahrten in Valencia
Präsentation Schumacher zeigt den neuen Silberpfeil

Kein Siegabonnement für Schumacher und Rosberg

Zuvor hatte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug gemahnt, dass man nicht davon ausgehen solle, dass Schumacher und sein Teamkollege Nico Rosberg von Beginn an auf Sieg geeicht sind. "Wir tun sicher gut daran, den immensen Erwartungen an unser neues Team einen realistischen Rahmen zu geben." Niemand solle erwarten, dass Schumacher und Rosberg "ab sofort ein Siegesabonnement in der Formel 1 haben", so Haug.

Brawn lobt Zusammenarbeit der Piloten

Der Teamchef erklärte, dass der Speed des neuen MGP W01 auf den langen Ausfahrten schon gut sei. "Und das Auto verhält sich ziemlich so, wie wir es erwartet hatten - mit ein paar Kleinigkeiten, die immer in den ersten Tests auftreten", sagte Brawn. "Michael kommt wieder gut in seinen Rhythmus", meinte der 55-Jährige und lobte auch das professionelle Feedback Schumachers und Rosbergs. "Und sie arbeiten gut zusammen."

Gewinnspiel Heiße Preise für Motocross-Fans
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
Das Formel-1-Forum Diskutieren Sie mit!

Fortsetzung folgt?

Schon bei Renault und Ferrari arbeite Schumacher mit Brawn zusammen. Die beiden ergänzten sich prächtig. Brawns strategisches Geschick und Schumachers Gespür für Stärken und Schwächen des Autos machten es möglich, dass Schumacher sieben Mal den Thron der Formel 1 bestieg, zum Rekordweltmeister wurde und als bester Fahrer aller Zeiten gilt. Bei Mercedes GP ist das geniale Duo wieder vereint und arbeitet fleißig an einer Fortsetzung der Erfolgsstory.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal