Sie sind hier: Home > Sport >

HSV: Ruud van Nistelrooy kritisiert sein neues Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Van Nistelrooy: "Verhalten eines jugendlichen Teams"

08.02.2010, 09:46 Uhr | t-online.de

Für Ruud van Nistelrooy fühlt sich das Remis wie eine Niederlage an. (Foto: imago)Für Ruud van Nistelrooy fühlt sich das Remis wie eine Niederlage an. (Foto: imago) Zuvor gelangen dem Hamburger SV in drei Spielen drei Tore, diesmal waren es drei Tore in einem Spiel. Für drei Punkte hat es aber wieder nicht gereicht. Durch das 3:3-Unentschieden in Köln setzt sich der Abwärtstrend der Hanseaten fort. Einer, für den es in seiner Karriere eigentlich immer nur bergauf ging, weiß, warum das so ist und warum selbst eine 3:1-Führung nicht zum Sieg gereicht hat: "Das war das Verhalten einer jugendlichen Mannschaft, die noch das vierte, fünfte erzielen will", sagte Hamburgs neuer Superstar Ruud van Nistelrooy laut "Hamburger Abendblatt".

"Außerdem standen wir in den letzten 15 Minuten zu weit auseinander, hätten das Spiel besser kontrollieren müssen", so der Niederländer, für den sich das Remis "wie eine Niederlage" anfühlte. Über seine ersten Minuten im HSV-Dress konnte er sich nicht so recht freuen: "Ich habe wieder gespielt, aber das zählt im Moment nicht."

Spielernoten Köln - Hamburg
Video FAN total HSV: A-Karte für Rozehnal

Spielbericht Hamburg verspielt Zwei-Tore-Führung in Köln
Die Besten Die Elf des 21. Spieltages


Lob für die jungen Mitspieler

Trotz des erneuten sportlichen Rückschlags gibt es für den winterliche Neueinkauf von Real Madrid keinen Grund zur Panik. "Die Basis ist gut, es sind noch 13 Spiele, wir werden jede Woche besser mit den talentierten Spielern und können unsere Ziele noch immer wahrmachen", lobt van Nistelrooy seine jungen Mitspieler. Mit der Erfahrung von 16 Jahren Profifußball könnte der Stürmer seiner Mannschaft schon kommenden Samstag entscheidend weiterhelfen. "Ich mache meine Arbeit weiter, kann mich in dieser langen Woche wieder gut vorbereiten für mehrere Minuten in Stuttgart", hofft der 33-Jährige auf einen längeren Einsatz als in Köln.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Enttäuschung an der Seitenlinie

Dort sollte "Van the Man" kurz vor Ende der Partie beim Stande von 3:2 für Hamburg eingewechselt werden. Doch noch während van Nistelrooy an der Seitenlinie seinem ersten Einsatz für sein neues Team entgegenfieberte, traf Adel Chihi in der 88. Minute zum Ausgleich. So konnte der niederländische Nationalspieler nur noch behilflich sein, wenigsten einen Punkt über die Zeit zu retten. Gefährlich vor das Tor kam er nicht mehr.

Video FAN total Schalke: Mit Kuranyi am Bahnsteig
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 21. Spieltags
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017