Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV feiert Sieg über VfB Stuttgart - dank van Nistelrooy

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart - Hamburger SV  

HSV siegt - dank Ruud van Nistelrooy

13.02.2010, 17:20 Uhr | dpa

David Jarolim im Zweikampf mit Stuttgarts Christian Träsch (Foto: dpa)David Jarolim im Zweikampf mit Stuttgarts Christian Träsch (Foto: dpa) Angeführt von Super-Joker Ruud van Nistelrooy hat der Hamburger SV die Siegesserie des VfB Stuttgart und gleichzeitig die eigene Durststrecke beendet. Der HSV setzte sich dank des Doppelpacks des nur wenige Minuten zuvor eingewechselten Stürmerstars 3:1 (1:0) bei den Schwaben durch.

"Van the Man" erzielte seine ersten beiden Bundesliga-Tore innerhalb von nur 90 Sekunden. Während die Hamburger den ersten Erfolg nach zuletzt drei sieglosen Spielen feierten und ihre internationalen Ambitionen untermauerten, kassierte der VfB die erste Niederlage nach zuletzt fünf Siegen in Folge.

Stuttgart - HSV Spieler-Noten
Von Rost bis Pizarro Die Elf des 22. Spieltags
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 22. Spieltags

Zuschauer frösteln bei eisigen Temperaturen

Neben van Nistelrooy (75./77.) trafen Marcus Berg für Hamburg (23.) und Christian Träsch (55.) für den VfB. Die 41.500 Zuschauer sahen bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in der Anfangsphase ein durchwachsenes 90. Bundesliga-Duell zwischen dem VfB und dem HSV. Beide Teams leisteten sich zahlreiche Fehler im Spielaufbau, die Defensivabteilungen hatten die Partie fest im Griff, auf Torchancen mussten die Fans deshalb zunächst lange warten.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Pogrebnjak fordert Elfmeter

Der HSV musste in der 18. Minuten die erste Schrecksekunde verkraften. Nach einem Solo von VfB-Stürmer Pawel Pogrebnjak und einem Zweikampf mit dem Hamburger Verteidiger David Rozehnal forderten die Gastgeber, die auf die angeschlagenen Martin Lanig und Cacau verzichten mussten, Foulelfmeter. Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) ließ die Partie aber ebenso laufen wie vier Minuten später auf der Gegenseite bei einem vermeintlichen Handspiel des Italieners Cristian Molinaro.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Tasci und Delpierre patzen

Kurz darauf stellte der HSV, bei dem Jerome Boateng, Collin Benjamin, Bastian Reinhardt, Romeo Castelen, Ze Roberto und Paolo Guerrero fehlten, seine Effektivität unter Beweis. Nach einem Pass von Guy Demel nutzte Berg die erste Möglichkeit zum Treffer. Beim Tor des Schweden sahen die VfB-Innenverteidiger Serdar Tasci und Mathieu Delpierre schlecht aus.

Berg scheitert an Lehmann

Nach dem Rückstand intensivierten die Gastgeber ihre Bemühungen und hatten durch Molinaro (26.), Tasci (27.) sowie Sami Khedira (39. /43.) gute Ausgleichs-Chancen. Alle drei Stuttgarter scheiterten am starken HSV-Torwart Frank Rost. Auf der Gegenseite musste Jens Lehmann gegen Berg retten (40.).

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Marica mit Großchance

Im Anschluss an den Seitenwechsel drängten die Gastgeber noch stärker auf den Ausgleich und hatten nach kurzer Zeit Erfolg. Nach Vorarbeit des Weißrussen Alexander Hleb, der nach dieser Szene ausgewechselt wurde, erzielte Träsch per Weitschuss sein zweites Saisontor. Nur vier Minuten später vergab der Rumäne Ciprian Marica die große Chance zur VfB-Führung (59.).

Van Nistelrooy der Matchwinner

Hamburgs Trainer Bruno Labbadia reagierte auf die Druckphase der Schwaben nach 65 Minuten mit der Einwechslung van Nistelrooys. Der Niederländer konnte sich zunächst allerdings kaum in Szene setzen, traf dann aber zweimal wie aus dem Nichts.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal