Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Augsburg gewinnt Verfolgerduell gegen Fortuna Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Thurk schießt Augsburg auf Rang drei

14.02.2010, 14:26 Uhr | dpa

Augsburgs Torschütze Thurk (l.) und Hegeler. (Foto: dpa)Augsburgs Torschütze Thurk (l.) und Hegeler. (Foto: dpa) Michael Thurk hält den FC Augsburg weiter auf Aufstiegskurs. Beim 2:0 (1:0) im Verfolgerduell mit Fortuna Düsseldorf brachte der Top-Torjäger der 2. Bundesliga seine Mannschaft in der zweiten Minute in Führung. Zum 2:0 durch Nando Rafael (61.) leistete der Stürmer die Vorarbeit.

Mit dem sechsten Heimsieg in Folge kehrte der Pokal-Halbfinalist aus Augsburg auf den dritten Tabellenplatz zurück, mit vier Punkten Rückstand folgt die Fortuna auf Platz fünf.

Live-Ticker zum Nachlesen Die Sonntagsspiele
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Video FAN total: St. Pauli rockt!


Harnik hat die Ausgleichschance auf dem Fuß


Vier Tage nach dem Pokalsieg gegen den 1. FC Köln setzte der FCA mit dem sechsten Heimsieg in Folge seine Erfolgsserie fort und verdarb den Fortunen die Vorfreude auf den Rosenmontag am Rhein. Nach Zuspiel von Jens Hegeler brachte Thurk den FCA vor 15 486 Zuschauern früh in Führung. Doch Düsseldorf, das auf den verletzten Stürmer Ranisav Jovanovic verzichten mussten, ließ sich kaum beeindrucken und hätte durch Martin Harnik (26.) fast den Ausgleich erzielt. Augsburg war die bessere Mannschaft, ging aber schlampig mit ihren Chancen um. Thurk (59.) vergab fahrlässig das 2:0. Eine Minute später legte er für Rafael auf, der alle Zweifel am verdienten FCA-Sieg beseitigte.

Samstagsspiele Aachen und Cottbus beenden Negativlauf
Freitagsspiele St. Pauli müht sich an die Spitze
Transfermarkt Die Last-Minute-Wechsel der 2. Liga
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness

Rösler trifft gegen seine frühere Mannschaft

Die SpVgg Greuther Fürth musste vier Tage nach dem Pokal-K.-o. beim FC Bayern München eine weitere bittere Pille schlucken. Beim 1:2 im bayerischen Derby gegen den TSV 1860 München kassierten die Franken die erste Heimniederlage in der Rückrunde und und fielen auf den elften Tabellenplatz zurück. Ausgerechnet der ehemalige Fürther Sascha Rösler (1./89.) besiegelte Fürths Niederlage und sorgte bei den Löwen für Wiedergutmachung nach der peinlichen 0:1-Heimpleite am vorigen Montag gegen Schlusslicht Rot Weiss Ahlen.

Koblenz kann kaum Boden gutmachen

Die TuS Koblenz hat einen weiteren Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Gegen den FC Hansa Rostock kamen die Rheinländer vor 6556 Zuschauern nicht über ein leistungsgerechtes 0:0 hinaus. Damit kletterte Koblenz zwar wieder am FSV Frankfurt vorbei auf den Relegationsplatz 16, konnte aber den Rückstand von sechs Punkten auf Rostock und Oberhausen nicht verkürzen. Bei widrigen Bodenverhältnissen waren beide Teams bemüht, aber es fehlte die Durchschlagskraft in der Offensive.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal