Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke 04 jagt das Spitzenduo - Frankfurt enttäuscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

22. Spieltag - Sonntagsspiele  

Schalke jagt das Spitzenduo - Frankfurt enttäuscht

14.02.2010, 19:25 Uhr

Schalkes Rafinha (li.) jubelt mit Teamkamerad Matip. (Foto: dpa)Schalkes Rafinha (li.) jubelt mit Teamkamerad Matip. (Foto: dpa) Nicht besonders gut gespielt und dennoch erneut gewonnen. Der FC Schalke 04 jagt dank eines schmucklosen 2:0 gegen den 1. FC Köln auch nach dem 22. Spieltag das Spitzenduo Bayer Leverkusen und Bayern München. Für Trainer Felix Magath sind die drei Punkte Rückstand auf die Tabellenführung aber nicht von Bedeutung, er hat am Meisterrennen zumindest offiziell kein Interesse. "Wichtig ist der Abstand auf Platz vier", sagte Magath. Dank der Tore von Joel Matip (45.) und Jefferson Farfan (81.) beträgt der Vorsprung der Schalker auf den Hamburger SV bereits sechs Punkte.

Bundesliga-Zeugnisse Spieler-Noten
Von Rost bis Pizarro Die Elf des 22. Spieltags
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 22. Spieltags

Chance für Kuranyi

"So kann das klappen mit der Champions League ", analysierte LIGA total! Experte Peter Neururer im t-online.de-Interview. "Schalke ist der schlechteste Bundesliga-Dritte, den ich seit langem gesehen habe. Aber sie spielen halt wahnsinnig effektiv", so Neururer weiter. Vor allem Kevin Kuranyi hat es dem Fußballlehrer angetan: "Er spielt wirklich eine sehr starke Saison. Kuranyi ist nicht nur torgefährlich, er arbeitet auch wahnsinnig viel für die Mannschaft. Ich finde er hat auch in der Nationalmannschaft eine zweite Chance verdient."

Zum Nachlesen Die Sonntagsspiele im Live-Ticker
Samstagsspiele FC Bayern und Leverkusen im Gleichschritt
Hamburger SV Van Nistelrooy Vorbote einer neuen Zeit?

Schwache Partie in Frankfurt

Kandidaten für den WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw präsentierten sich im zweiten Sonntagsspiel nicht. Beim 2:1 zwischen Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg brachte Cissé die Gäste nach 25 Minuten in Führung, Benjamin Köhler (40.) gelang noch vor Pause der Ausgleich. Den glücklichen Siegtreffer für die Eintracht erzielte Halil Altintop in der Schlussminute. Frankfurt rangiert damit als Siebter weiter im sicheren Mittelfeld, Freiburg bleibt auf Platz 15 in akuter Abstiegsgefahr.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal