Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Kaiserslautern reicht Remis für die Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern  

Lautern reicht Remis für die Spitze

15.02.2010, 12:42 Uhr | t-online.de, sid

2. Bundesliga: MSV Duisburg empfängt den 1. FC KaiserslauternHier setzte sich im Hinspiel Lauterns Sidney Sam (re.) gegen Duisburgs Olivier Veigneau und erzielte das 2:0. (Foto: imago) Zum Abschluss des 22. Spieltags der 2. Bundesliga kann der 1. FC Kaiserslautern schon mit einem Unentschieden beim MSV Duisburg (ab 20 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wieder die Tabellenführung übernehmen. Die Pfälzer belegen vor dem Spiel nur wegen der schlechteren Tordifferenz gegenüber dem FC St. Pauli den zweiten Platz.

Die Zebras haben bereits sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsrang drei.

Sonntagsspiele Augsburg stürmt auf den Relegationsplatz
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Video FAN total: St. Pauli rockt

Im Hinspiel gab´s den höchsten Sieg für Lautern

Für MSV-Sportdirektor Bruno Hübner ist sein ehemaliger Klub erster Anwärter für die Bundesliga: "Kaiserslautern ist ein ganz großes Kaliber. Die Mannschaft ist für mich absoluter Aufstiegsfavorit. Die sind unheimlich stark und haben kaum Verletzungspech zu beklagen. Der Mix macht es bei denen einfach aus.“ Wie stark die Pfälzer sind, bewiesen sie schon im Hinspiel: Da kassierte der MSV eine 1:4-Niederlage am Betzenberg - das war der höchste Sieg für die Roten Teufel in der laufenden Saison.


Samstagsspiele Aachen und Cottbus beenden Negativserie
Freitagsspiele St. Pauli müht sich an die Spitze
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness

Schindler und Bodzek fehlen dem MSV

"Um gegen die Top-Mannschaften zu gewinnen, müssen wir vor allem die Zweikämpfe gewinnen. So können wir die Richtung der Partie bestimmen“, erklärt MSV-Trainer Milan Sasic, der den FCK von 2008 bis 2009 betreute. "Intelligente Aggressivität und Balleroberungen sind für einen Sieg Voraussetzung.“ Während sein Gegenüber Marco Kurz personell aus dem Vollen schöpfen kann, muss der Zebra-Coach auf die Langzeitverletzten Sören Larsen, Bernd Korzynietz und Bruno Soares sowie Kevin Schindler (fiebrige Erkältung) und Adam Bodzek (Gelb-Rot-Sperre) verzichten.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017