Sie sind hier: Home > Sport >

MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern teilen sich die Punkte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

22. Spieltag - Montagsspiel  

Punkteteilung zwischen Duisburg und Kaiserslautern

15.02.2010, 17:51 Uhr | dpa

Duisburgs Olivier Veigneau (li) im Luftduell mit dem Lauterer Sidney Sam. (Foto: dpa)Duisburgs Olivier Veigneau (li) im Luftduell mit dem Lauterer Sidney Sam. (Foto: dpa) Der 1. FC Kaiserslautern hat die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurückerobert. Der Mannschaft von Trainer Marco Kurz reichte ein 1:1 (0:0) beim MSV Duisburg, um wieder am FC St. Pauli vorbeizuziehen. Vor 14.200 Zuschauern in der MSV-Arena brachte Erik Jendrisek die Pfälzer in der 71. Minute in Führung. Für Duisburg schaffte Srdjan Baljak (74.) aber noch den Ausgleich.

Die Aufstiegschancen des MSV Duisburg haben sich bei nunmehr sechs Punkten Rückstand zum dritten Tabellenplatz reduziert.

Zum Nachlesen Duisburg - Kaiserslautern im t-online.de Live-Ticker
Sonntagsspiele Augsburg stürmt auf den Relegationsplatz
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga
Video FAN total: St. Pauli rockt

Duisburg versprüht wenig Torgefahr

Die Hausherren, die auf Neuzugang Kevin Schindler (Grippe) und Adam Bodzek (Gelbsperre) verzichten mussten, erarbeiteten sich zu Beginn zwar mehr Spielanteile, die erste große Torchance hatten aber die Gäste. Jendrisek (5.) scheiterte allerdings aus kurzer Distanz an MSV-Keeper Tom Starke. Nach zuletzt zwei Niederlagen war der MSV Duisburg zwar bemüht, agierte aber nicht effektiv genug und erspielte sich nur wenige Torraumszenen. Für Gefahr sorgte im ersten Durchgang lediglich Baljak (6.), dessen Schuss FCK-Keeper Tobias Sippel hielt.

Samstagsspiele Aachen und Cottbus beenden Negativserie
Freitagsspiele St. Pauli müht sich an die Spitze
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness

Lauterns Führung nur von kurzer Dauer

Nach der Pause erhöhte Duisburg den Druck, blieb aber zu harmlos im Abschluss. Kaiserslautern setzte aus seiner gut organisierten Abwehr heraus auf schnelle Gegenstöße und wurde belohnt. Ivo Ilicevic schoss erst knapp am Tor vorbei (63.), ehe Jendrisek zum 1:0 traf. Der MSV steckte aber nicht auf und kam noch zum verdienten Ausgleich.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017